Bericht zur Vereinsmeisterschaft 2019

 

Am Samstag dem 25. Mai 2019 fanden unsere diesjährigen Vereinsmeisterschaften statt. Langer Tradition folgend wurden zunächst alle Wettkampftische einer gründlichen Reinigung unterzogen bevor die Wettkämpfe begannen.

 

Mit 22 Teilnehmern war die Beteiligung in etwa so groß wie in den vergangenen Jahren. Bei 6 Herrenmannschaften die am offiziellen Spielbetrieb teilgenommen haben dürfte die Teilnehmerzahl allerdings ruhig größer ausfallen.

 

Der Wettkampf um die Vereinsmeisterschaft wurde in 6 Gruppen zu jeweils 4 bzw. 3 Spielern durchgeführt. Entsprechend der aktuellen TTR-Werte erhielten dabei einige Spieler bis zu 5 Punkten Vorsprung pro Satz. Nach harten Kämpfen Jeder gegen Jeden in den Gruppen konnten sich die jeweils besten 2 für die KO-Runden qualifizieren. Bemerkenswert in diesen Gruppenspielen waren die 2 sehr knappen Siege von Jörg Priestley gegen Frank Nussbaum und Arja Hosseini gegen Florian Lange, die letztlich mit 3:2 von den Spielern des Verbandsligateams gewonnen wurden.

 

Nach weiteren spannenden Kämpfen konnten sich für das Halbfinale jedoch mit Jörg Priestley, Raphael Nussbaum. Arja Hosseini und Stephan El Faramawy alle Spieler der Verbandsliga-Truppe durchsetzten. Während sich hier Jörg knapp mit 3:2 Sätzen gegen Raphael behaupten konnte, schaffte unser Neuzugang Arja ein glatttes 3:0 gegen Stephan.

 

Das anschließende Endspiel verlief sehr spannend und unser „Neuer“ Arja konnte nach vielen sehr guten Ballwechseln unser „Aushängeschild“ Jörg mit 3:2 niederkämpfen. Herzlichen Glückwunsch Arja!

 

In der Doppelkonkurrenz wurden die Paarungen durch das Los bestimmt. Daher kam es hier zu sehr interessanten Spielen, die allen Beteiligten viel Spaß bereiteten.

 

Bis zum Endspiel durchgekämpft hatten sich die Paarungen Arja Hosseini/ Hari Kortsalis und Patrick Berndt/Frank Nussbaum. Wie bereits im Einzelfinale wurde auch hier um jeden Punkt hart gekämpft und es kam wieder zu einem knappen Ergebnis. Letztlich hatten Arja und Hari mit dem 3:2 Sieg die Nase vorn. Auch hier unseren herzlichen Glückwunsch!

 

Eine Kuriosität am Rande:

 

Im letzten Jahr wurde unser damaliger Neuzugang Stephan El Faramawy Sieger im Einzel und Doppel. In diesem Jahr hat unser aktuelle Neuzugang Arja Hosseini in beiden Konkurrenzen das bessere Ende für sich.

 

Da während des Turniers für Speisen und Getränke gesorgt war und sehr gute spielerische Leistungen geboten wurden, freuen wir uns auf das nächste Jahr, bei dann hoffentlich größerer Beteiligung.