TT-Workshops

 

Liebe Mitglieder,

aufgrund der hohen Nachfrage, haben wir beschlossen euch die Möglichkeit zur Teinahme an Workshops unter der Leitung eines qualifizierten Trainers zu geben. Jörg Priestley ist, wie die meisten von euch wissen werden, seit letztem Jahr B-Lizenz Trainer des Deutschen Tischtennsverbandes und in dieser Funktion Leiter der Workshops.  Unter den unten genannten Terminen könnt ihr euch eure(n) Schwerpunkt(e) aussuchen und selber bestimmen, was ihr trainieren wollt. Die Kosten pro Workshop betragen 10 EUR pro Person. Bei Teilnahme an drei Workshops, ist die vierte Teilnahme kostenlos. Die Kurse finden jeweils ab einer Mindestteilnehmerzahl von 5 Personen statt. Anmeldeschluß ist der jeweilige Mittwoch vor Workshopbeginn. Die Zahlung ist ebenfalls bis zu diesem Tag zu verrichten.

 

Wir hoffen auf eine rege Teilnahme und wünschen viel Spaß und Erfolg.

 

Der Vorstand

                                                           Workshop-Termine

 

     1. Samstag 19. Oktober     14:00 Uhr  – 16:00 Uhr    Übungen zur Verbesserung der Beinarbeit

     2. Sonntag 20. Oktober      10:00 Uhr – 12:00 Uhr     Parallele Spieleröffnung

     3. Sonntag 27. Oktober      10:00 Uhr – 12:00 Uhr     Übungen und Tipps zum Thema Aufschlag & Rückschlag

     4. Sonntag 17. November  10:00 Uhr – 12:00 Uhr     Vorstellung der PTRF-Effekte (Platzierung, Tempo, Rotation, Flughöhe)

     5. Sonntag 24. November  10:00 Uhr – 12:00 Uhr     Vorhand-Topspin / Technik, Taktik, Tipps

     6. Sonntag 08. Dezember  10:00 Uhr – 12:00 Uhr     Tipps und Tricks gegen Vorhand-Rückhand-Dominate Spieler

     7. Sonntag 15. Dezember  10:00 Uhr – 12:00 Uhr      Spiel mit und gegen Material  - Tipps und Tricks

 


Der Verein ist in der erfreulichen Situation einen versierten Trainer, der sogar im Besitz der die B-Lizenz ist, in den eigenen Reihen zu haben. Jörg Priestley hat nun allen Spielern angeboten sich in ihren Schwachpunkten weiter zu entwickeln.

Die erste Resonanz war außerordentlich erfreulich. Am ersten Tag, der eine verbesserte Beinarbeit zum Thema hatte, waren 8 Spieler/-innen angetreten. Das dieser Workshop kein Honigschlecken ist, konnten alle Beteiligten bereits nach den ersten 15 Minuten bestätigen. Bei einigen lief der Schweiss bereits in strömen. An diesen Workshops kann im Übrigen jedes interessierte Mitglied, egal ob Jugendlicher, Damen oder "Oldies" teilnehmen.

Für den zweiten Workshop zum Thema der parallelen Spieleröffnung haben sich bereits 10 Mitglieder angemeldet.

Der Vorstand hofft natürlich, dass weitere Mitglieder die Gelegenheit nutzen ihre Spielstärke zu verbessern.

 

Hier ein paar Bilder vom ersten Tag.