News (Archiv)


 

 

 

Unser Jugendtrainer und das Aushängeschild der 1. Mannschaft Jörg Priestley ist vor den Traualtar getreten. Damit hat er das schon seit Jahren bestehende "Bratkartoffel-Verhältnis" mit seiner Katharina geb. Stein in geordnete Bahnen gelenkt. Zur kirchlichen Trauung am 7. September 2019 waren neben den zahlreichen Gästen auch Mitglieder des Vereins geladen.

Auch an dieser Stelle möchte der Vorstand und der gesamte Verein den beiden alles Gute für die gemeinsame Zukunft im Hafen der Ehe wünschen.

Liebe Kathi, pass gut auf ihn auf, damit wir noch lange etwas von ihm haben.


 

Abschlussbericht zur Hinrunde der Saison 2018/19

 

So, alle Mannschaften haben die Hinrunde hinter sich gebracht. Mit viel Kampf und Ehrgeiz wurden wohl fast alle Saisonziele verwirklicht. Zurzeit lassen die Ergebnisse und Tabellenstände auf den einen oder anderen Aufstieg hoffen.

 

Die 1. Mannschaft trat in ihrem zweiten Jahr in der Verbandsliga in der Gruppe 5 an. Allen Beteiligten war klar, dass der Klassenerhalt in diesem Jahr besonders schwierig wird, da es drei direkte Absteiger gibt und noch zwei weitere Mannschaften Relegationsspiele um den Klassenerhalt kämpfen müssen.

 

Erschwerend kam hinzu, dass uns mit Tobias Knoll ein zuverlässiger Punktelieferant aus beruflichen Gründen verlassen hat. Doch mit unserem Neuzugang an Brett 1, Michal Wierzchowski, ist es dem Verein gelungen diesen Verlust mehr als nur zu ersetzen. Michal erfüllt mit bisher 21:1 Siegen alle unsere hohen Erwartungen.

 

Mit 11:11 Punkten steht die Mannschaft zum Ende der Hinrunde auf einem 5. Tabellenplatz und kann etwas beruhigt die weiteren Aufgaben angehen. 

Einen besseren Tabellenplatz hat sie allerdings in den Spielen gegen TTC Union Mülheim und TSV Krefeld-Bockum verpasst. Das Spiel gegen Mülheim ging mit 5:9 verloren, da die drei Eingangsdoppel allesamt verloren wurden und nur Michal und Jörg mit 4 Punkten und Raphael mit einem Sieg zu überzeugen wussten.

 

Das Spiel gegen Krefeld-Bockum zeigte ebenfalls, dass die Mannschaft mit der Paarung Michal und Jörg nur über ein gutes Doppel verfügt. Michal gewann seine beiden Einzel (gegen Lewandowski allerdings erst nach hartem Kampf im 5. Satz) und Jörg konnte nach seinem Sieg gegen Lewandowski gegen den sehr stark aufspielenden Böhnisch leider nur gratulieren. Einen Sahnetag hatte Raphael erwischt, der beide Einzel gewinnen konnte. Auch Andre konnte trotz seines beruflich bedingten Trainingsrückstands ebenso wie unser junges Talent Timo punkten. So reichte es zu einer sicher geglaubten 8:4 Führung. Plötzlich riss jedoch der Faden und der Gegner konnte noch zum 8:8 ausgleichen.

 

Und so sehen die Einzelbilanzen zurzeit aus:

 

Michal Wierzchowski 21 : 1

Jörg Priestley 17 : 5

Raphael Nußbaum 10 : 11

Andre Hagedorn 4 : 3

Stephan El Faramawy 4 : 17

Timo Schweika 4 : 15

Peter Pimiskern 2 : 7

 

Die Ergebnisse in den Doppeln zeigen die Schwäche der Mannschaft auf. So erspielten Michal und Jörg 11:4 Siege und die übrigen Paarungen 7:16.

 

Einen sehr guten 1. Tabellenplatz in der Kreisliga A 2 konnte unsere 2. Mannschaft erreichen. Mit 18:2 Punkten ist bei einem weiteren guten Saisonverlauf ein Aufstieg in die Bezirksklasse erreichbar.

 

Den einzigen Punkte musste man gegen den ESV Wuppertal West und der ESV Wuppertal West 2 abgeben, die sich ebenfalls in der Spitzengruppe der Kreisliga etabliert haben.

 

Das Spitzenspiel gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer TTC BW Solingen wurde dann zu einem echten Krimi. Mit einem 9:6 Sieg nach mehr als 3 Stunden Spielzeit blieben die beiden Punkte dann letztlich in Velbert. Sehr gut

spielten an diesem Tag Florian und Dietmar, die jeweils ungeschlagen blieben.

 

Die bisherigen Einzelergebnisse:

Pavel Padolko 13 : 6

Florian Gerwig 9 : 4

Ulrich Pfeifer 6 : 3

Dietmar Friedrich 10 : 4

Marcel Friedrich 5 : 1

Stefan Rosendahl 10 : 3

 

Ein großer Dank geht auch an die Ersatzspieler aus den unteren Mannschaften.

 

 

Auch unsere 3. Mannschaft ist mit 15:5 Punkten und einem 3. Tabellenplatz sehr gut in die neue Saison gestartet. Mit dieser Punktzahl steht sie jedoch nicht allein, da sich ein breites Spitzenfeld gebildet hat. Mit der Rückkehr von Patrick Berndt an

 

Brett 1 hat die Mannschaft jedoch insgesamt an Spielstärke gewonnen, so träumt man auch hier von einem evtl. Aufstieg.

 

Der Start mit einem 9:6 Sieg gegen den ewigen Rivalen TTC Heiligenhaus war vielversprechend, jedoch folgte eine 5:9 Niederlage mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft gegen den TV Haan, bei der leider alle Doppel verloren gingen.

 

Es folgte ein 8:8 gegen den TTC Wuppertal. In diesem Spiel gelang unserer Mannschaft nun das Kunststück ebenfalls alle Eingangsdoppel zu gewinnen. Trotzdem reichte es nicht zum Gesamtsieg, da mit Christian und Klaus an diesem Tag zwei Spieler ohne Einzelerfolg blieben.

 

Und so sehen hier die Einzelbilanzen aus:

 

Patrick Berndt 14 : 2

Christian Winkler 13 : 5

Sascha Vogel 4 : 2

Andreas Mendorf 4 : 4

Roland Spazier 7 : 4

Klaus Bludau 5 : 9

Michal Macek 6 : 2

Klemens Kaiser 8 : 5

 

Mit insgesamt 20:12 Siegen ist in dieser Spielzeit auch die Erfolgsquote in den Doppelspielen recht ordentlich.

 

Unsere 4. Mannschaft hat zurzeit einen „Lauf“.

 

Mit nur zwei Niederlagen steht die Mannschaft augenblicklich mit 10:5 Punkten auf einem hervorragenden 3. Tabellenplatz. Das Spiel gegen Wuppertal stand am Anfang der Serie auf dem Programm und da hatte die Mannschaft noch mit Aufstellungsproblemen zu kämpfen. Seither läuft es gut und es kann vom Aufstieg geträumt werden. Mit dem Neuzugang Frank Nussbaum hat sich die Mannschaft auch sehr gut verstärken können. Ebenfalls sehr positiv hat sich die Rückkehr in den Spielbetrieb von Thorsten Jung ausgewirkt.

 

Hier die Einzelbilanzen:

 

David Jestram 8 : 10

Frank Nussbaum 14 : 6

Leon Däsler 13 : 1

Ralf Pick 8 : 9

Thorsten Jung 6 : 5

Michael von der Höh 6 : 5

Lothar Uloth 5 : 0

Lars Franke 5 : 4

 

 

Mit der 5. Mannschaft schickt der Verein einen weiteren Aufstiegskandidaten ins Rennen. In der 2. Kreisklasse wird zum Ende der Hinrunde mit 12: 6 Punkten der 3. Tabellenplatz belegt. Mit nur 3 Niederlagen kann sich die gut aufgestellte Mannschaft hoffentlich auch in der Rückrunde weiter oben halten.

 

Die Einzelergebnisse:

 

Hari Kortsalis 10 : 7

André Müller 9 : 4

Sven Kuhn 10 : 4

Achim Neufeld 7 : 8

Hugo Koch 7 : 6

 

Auch hier wird den Kollegen aus der 6. Mannschaft gedankt, welche bei Spielerausfällen gerne ausgeholfen habe.

 

Dennoch kamen in dieser Mannschaft auch vermehrt Jugendspieler zum Einsatz, die bereits schon jetzt sehr gute Ergebnisse erzielen konnten.

 

Luca Fabert 6 : 1

Ben Feltes 0 : 2

Justus Babilon 2 : 0

 

 

Zum Abschluss der Hinrundenbilanzen der Saison 2018/19 der Bericht über die eigentlichen „Helden“ des Vereins. Die 6. Mannschaft! Nach der Hinrunde steht die Mannschaft, die den Tischtennissport aus Spaß und Freude betreibt, mit 0:18 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz.

Erstaunlich, dass alle ihren Humor noch nicht verloren haben und auch weiterhin auf den ersten Sieg hoffen. Von allen eingesetzten Spielern und Spielerinnen konnten bisher nur Irene Schwerhoff (1:4) Andreas Pfaffenholz (2:6) und Pavel Alexandru Gherman (1:6) Spiele für sich entscheiden.

 

Bewundernswert sind die in dieser Mannschaft auch die weiteren eingesetzten Damen. Anke Babilon und Doreen Jestram haben (mit Ausnahme von Irene) mit dem Sport erst vor kurzem angefangen und haben in dieser Mannschaft zunächst ihre sportliche Heimat gefunden.

 


Für die Saison 2019/2020 begrüßen wir unseren Neuzugang für die 1. Mannschaft. Der 17-jährige Niklas Ehlert spielt aktuell im oberen Paarkreuz in der Verbandsliga für TTC BW Datteln und wird uns in der kommenden Saison verstärken. Er war Teilnehmer der aktuellen Top-12 JUGEND Rangliste des WTTV. Herzlich Willkommen!


Wir haben einen 2. Neuzugang in unserer 1. Mannschaft.

Wir dürfen heute unseren 2. Neuzugang für die 1. Mannschaft begrüßen.

Arja Hosseini. Arja wechselt nach 5 Jahren vom Ligarivalen Bayer Uerdingen zu uns.

Herzlich Willkommen Arja.


Für seine jahrzehntelange und ehrenamtliche Mitarbeit im

TT-Bezirk Bergisch Land hat unser Vereinsmitglied Hugo Koch eine seltene Ehrung erhalten. Ihm wurde der Alfred Römer Gedächtnispokal vom Bezirksvorstand verliehen.

Wir als Verein gratulieren auch recht herzlich und wünschen unserem Sportkameraden weiterhin viel Spaß an der TT-Platte.

 


 TTC SW Velbert mit Neuer Nummer eins

Velbert.   Nach dem Klassenerhalt im Vorjahr startet Verbandsligist TTC SW Velbert zuversichtlich in die Saison. Ex-Regionalliga-Spieler Wierzchowski kommt

Nach dem erfolgreichen Klassenverbleib als Neuling in der Verbandsliga gehen die Tischtennis-Herren des TTC SW Velbert zuversichtlich in die neue Saison.

Auf Tabellenplatz sechs waren sie in der vergangenen Spielzeit nicht in Abstiegsgefahr geraten. Zur neuen Saison, die am Wochenende beginnt, verloren die „Schwarz-Weißen“ mit Tobias Knoll – er wechselt zum Verbandsligisten TTC Ochtrup II – allerdings ihre bisherige Nummer zwei.

In Person von Michal Wierzchowski (zuletzt beim Regionalligisten TTC Altena 24:7-Bilanz im unteren Paarkreuz) konnte aber ein spielstarker Spieler als künftige Nummer eins gewonnen werden. Jörg Priestley, bisheriger Spitzenspieler, rückt auf Position zwei.

Der im Vorjahr wenig eingesetzte Andre Hagedorn (neu an vier) tauscht mit dem jungen Raphael Nussbaum den Platz. Im unteren Paarkreuz nehmen die Neuzugänge Stephan El Faramawy (vom Landesligisten TTC Werden) und dem Talent Timo Schweika (vom Landesligisten TTV DJK Stoppenberg) die Plätze von Pascal Friedrich und Christoph Schwalfenberg ein, die zum Nachbarn SV Union Velbert wechselten. Routinier Peter Pimiskern wird künftig in der zweiten Mannschaft (Kreisliga A) spielen.

Gruppe 5 mit anderem Gesicht

In der neu formierten Gruppe fünf der Verbandsliga treffen die Velberter mit dem TTC Union Düsseldorf (Vierter der Vorsaison), TTC Union Mülheim (Fünfter) und Borussia Düsseldorf III (zuletzt Rang neun) nur drei Teams aus der alten Spielzeit wieder.

Während die beiden Union-Teams beinahe unverändert antreten (bei Mülheim rückt Dennis Webering aus dem Landesliga-Team nach oben), hat Borussia III mit Dirk Müssig und Artur Fischer nur noch zwei Spieler vom alten Team dabei.

Als Aufsteiger kommen TG Neuss II und Borussia Düsseldorf IV (aus der Landesliga 9) dazu. Absteiger TTG Langenfeld (NRW-Liga) hat die Nummer vier (Tatarewicz) an SV Oberbilk (Bezirksklasse) verloren und spielt nun mit Christian Manzius aus der eigenen Zweitvertretung an Position sechs.

Aus der bisherigen Gruppe vier kommen mit SC Bayer Uerdingen II (Vierter), TSV Krefeld-Bockum (Siebter) und TTC BW Krefeld (Neunter) ebenfalls drei Mannschaften.

Der SV DJK Holzbüttgen II (zuletzt Fünfter in Gruppe fünf) und der unverändert spielende Anrather TK RW (Siebter in Gruppe fünf) komplettieren das Teilnehmerfeld.

Guter Mittelplatz sollte drin sein

Schaut man auf die QTTR-Werte (Ranglistenwert der jeweiligen Spieler) ist Aufsteiger Neuss II ganz vorne. Hier wird aber entscheidend sein, ob Spitzenspieler Wei Ran (zuletzt im Oberliga Team nur wenig im Einsatz) regelmäßig mitwirkt. Danach liegen die Teams nahe beieinander, was auf eine spannende Spielzeit schließen lässt.

Die Velberter, nach diesem Ranking im Mittelfeld sollten mit dem spielstarken oberen Paarkreuz mindestens einen gesicherten Platz (fünf bis acht) erreichen können. Bei einem guten Start ist vielleicht „mehr“ möglich.

 


Kreismeisterschaften enden mit Podestplätzen für den Schwarz-Weißen Nachwuchs
 
In diesem Jahr gingen bei den Kreismeisterschaften 18 Kinder unserer Abteilung an den Start.
 
Aus unserer 1. Jugend-Mannschaft kamen in der Jungen-B-Konkurrenz alle aus der Gruppenphase und erfüllten damit ihre Pflicht. Justus Babilon musste allerdings schon in der 1. Hauptrunde die Segel streichen. Luca Fabert zeigte an diesem Wochenende kämpferisch die beste Leistung und unterlag im 1/8 Finale. Das 1/4-Finale erreichten Ben Feltes und Jonas Fußangel ohne große Mühe, mussten aber nach dieser Runde beide ihren Gegnern gratulieren.
Im Doppel erreichten Justus Babilon und Jonas Fußangel den 3. Platz.
 
Unser erfolgreichster A-Schüler war Mik Poerschke, der sich erst im Finale geschlagen geben musste. Besser machte er es einen Tag später, als er sich den Kreismeistertitel der B-Schüler sicherte. Nach großem Kampf gewann er in seinem ersten B-Schüler-Jahr den Titel gegen Marco Klubert von Germania Wuppertal mit 3:2. Mik Poerschke und Jonathan Franke erreichten beide das Doppel-Finale, blieben darin aber chancenlos.
 
Thomas Polit sorgte wohl für die größte Überraschung und gewann seine Gruppe. Für ihn war dann erst in der 3.Hauptrunde Endstation.
Younness Boughlid erreichte die 2.Hauptrunde.
 
Unser C-Schüler Jonathan Franke konnte an seine aktuellen Erfolge anknüpfen und unterlag erst im Finale seinem Gegner Yarkin Sener von Germania Wuppertal. Gemeinsam sicherten sich beide Spieler den Doppel-Titel.
 
Erstmalig nahmen unsere Mädels an einem Wettkampf teil. Während Amal Boughlid und Rokia Aklia ein wenig das Losglück fehlte und beide bereits in der Gruppe ausschieden, konnten Jasira Wessinger und Aleyna Güven die Gruppenphase überstehen und sensationell ins 1/4-Finale einziehen. Einen tollen 3. Platz im Doppel belegten außerdem Rokia Aklia und Jasira Wessinger.

Am 27.04.2018 trafen wir uns zu unserer diesjährigen Vereinsmeisterschaft im Erwachsenenbereich. Es waren ca. zwanzig Spieler da, darunter auch einige Damen. Für das leibliche Wohl war gesorgt, so dass direkt nach der Auslosung das Turnier um 18 Uhr stattfinden konnte. Gespielt wurde im Einzel eine Gruppenphase und anschließend im KO Modus. Die Doppel wurden zugelost und nur im KO Modus gespielt. Unser Kassenwart Lars Franke brachte das benötigte Equipment mit, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Vielen Dank dafür. Es gab viele interessante Spiele, bei denen auch hier und da ein Favorit stolperte. Noch vor Mitternacht stand dann das Ergebnis fest.

 

Wir gratulieren zur Vereinsmeisterschaft 2018:

 

Einzel:

 

Stephan El Faramawy ( Neuzugang erste Mannschaft)

 

Doppel:

 

Stephan El Faramawy / Achim Schirner

 

Wir danken allen Vereinsmitgliedern für das gute Gelingen dieser Vereinsmeisterschaft.

 

Hier noch die weiteren Finalergebnisse:

 

Einzel

 

  1. Stephan El Faramawy
  2. Pavel Podolko
  3. Stefan Rosendahl und Christian Winkler

 

 

 

Doppel:

 

  1. Stephan El Faramawy / Achim Schirner
  2. Pavel Podolko / Andre Müller
  3. Christian Winkler / Fredy Schwerhoff und Thorsten Jung / Werner Richter

 

 

Der Vorstand


Danke Tobi!

 

Beim Heimspiel der 1.Mannschaft am 10.3.2018 wird Tobi Knoll sein vorerst letztes Spiel für unseren Verein machen , da er ein Studium in Münster beginnt , welches es Ihm unmöglich macht weiter für unseren Verein aktiv zu sein.  Tobi hat in der laufenden Spielzeit mit seinen sportlichen Leistungen dazu beigetragen , dass die 1.Mannschaft sich nach dem Aufstieg in der Verbandsliga etabliert hat. Der Vorstand würde sich freuen , wenn die Vereinsmitglieder durch Anwesenheit beim Spiel Tobi einen würdigen Abschied bereiten würden. An dieser Stelle nochmals alles Gute für deine sportliche und berufliche Zukunft Tobi.


Es ist geschafft, alle Mannschaften haben die Spiele der Hinrunde hinter sich gebracht. Mit großem Ehrgeiz wurde in  allen Spielklassen um die Punkte gekämpft. Alle Spieler haben ihr Bestes gegeben und die erhofften Ziele, die die Mannschaften zum Saisonanfang formuliert hatten, konnten in den meisten Fällen erreicht werden.

So startete unsere 1. Mannschaft als Aufsteiger in der Verbandliga Gruppe 3. Das gesteckte Ziel, nur nicht absteigen, konnte dank der Neuzugänge Tobias Knoll und Andre Hagedorn auch erreicht werden. Mit einem hervorragenden 5. Platz und

14:8 Punkten kann die Mannschaft beruhigt in die Rückrunde starten.

Zu diesem guten Abschneiden haben folgende Spieler beigetragen:

          Jörg Priestley                       19 :   3

          Tobias Knoll                        13 :   4

          Andre Hagedorn                    5 :   4

          Pascal Friedrich                   10 :   7

          Raphael Nußbaum                7 : 10

Christoph Schwalfenberg    3 : 10

Peter Pimiskern                   4 :   7

Nicht vergessen werden darf das 1. Doppel mit Jörg Priestley und Tobias Knoll, die in dieser hohen Spielklasse kein Doppel verloren haben und die Saison mit 10:0 Siegen beendete. Weiterhin erfreulich, dass es mit Pascal Friedrich und Raphael Nußbaum zwei jugendliche Eigengewächse geschafft haben sich in der Verbandsliga zu behaupten.

 

Auch die 2. Mannschaft hat mit guten Ergebnissen den erhofften Tabellenplatz erreicht. Die Saison wurde mit einem guten 5. Platz (16:6 Punkte) beendet. Mit nur 2 Punkten Rückstand auf einen Relegationsplatz, über den eine  Rückkehr in die Bezirksliga möglich wäre, hat sich die Mannschaft achtbar geschlagen. Niederlagen gab es nur gegen die in der Tabelle vor uns liegenden Mannschaften, die aber in der Rückrunde alle in unserer Halle aufschlagen müssen. Vielleicht geht da ja noch etwas!

Neben einem überragenden 1. Doppel mit Ulrich Pfeifer und Sascha Vogel, das die Hinrunde ungeschlagen (8:0) beendete, haben folgende Stammspieler der Mannschaft zu diesem Erfolg beigetragen:

Florian Gerwig                    5:2

Ulrich Pfeifer                    11:4

Pavel Padolko                  11:7

Dietmar Friedrich             11:4

Sascha Vogel                     7:5

Marcel Friedrich                4:3

Stefan Rosendahl              4:3

Klaus Bludau                     5:6

 

Vielen Dank auch an die Sportkameraden Christian Winkler, Roland Spazier, Lars Franke und David Jestram die sich als Ersatzspieler zur Verfügung gestellt haben und mit ebenfalls guten Ergebnissen den guten Tabellenplatz ermöglichten.

 

Unsere 3. Mannschaft ist mit sehr gemischten Gefühlen in die Saison gestartet. Nur nicht absteigen war die Devise. Die erreichten 7:13 Punkte ergaben letztlich einen

9. Tabellenplatz und damit einen wohl gesicherten Abstand zu den Abstiegsplätzen.

Leider konnte kein besserer Tabellenplatz erreicht werden, da die Mannschaft bereits kurz vor dem Saisonstart mehrere Verletzte zu beklagen hatte und ständig auf Ersatzspieler angewiesen war. Im einzelnen wurden folgende Ergebnisse erzielt:

          Christian Winkler              11 :   5

          Roland Spazier                   6 :   8

          Andreas Mendorf                2 :   2

          Klemens Kaiser                  0 :   4

          Lothar Uloth                      3 : 15

          Michael von der Höh         6 :   6

Hier müssen auch noch die Spieler genannt werden, die sich zur Ersatzgestellung bereit erklärt hatten und sehr gute Ergebnisse erzielten:

          David Jestram                    4 :   2

          Peter Schmahl                   6 :   3

          Ralf Pick                            5 :   1

Durch die vielen veränderten Aufstellungen konnten sich auch keine Doppelaufstellungen einspielen, nur das 1. Doppel mit Christian Winkler und Roland Spazier beendete die Saison mit gutem 5:1 Ergebnis.

 

Erfreulicher ist die Situation für die 4. Mannschaft, die in der 1. Kreisklasse B 2 angetreten war. Mit 16:4 Punkten steht sie auf dem 3. Tabellenplatz, der zu Relegationsspielen um den Aufstieg berechtigt. Hier waren die folgenden Spieler im Einsatz:

          Lars Franke                        6 : 12

          Leon Däsler                       5 :   3

          David Jestram                  11 :   7

          Peter Schmahl                   7 : 10

          Hari Kortsalis                  12 :   5

          Ralf Pick                          11 :   3

Mit einem sehr guten Spielergebnis von 6:0 ist André Müller zu nennen, der sich als Ersatz zur Verfügung gestellt hatte.

Ebenfalls erwähnenswert sind die guten Doppelpaarungen Lars Franke/Peter Schmahl (9:0) und Hari Kortsalis/André Müller (4:0).

 

Mit dem 6. Tabellenplatz und 10:10 Punkten hat sich die 5. Mannschaft einen guten Mittelplatz in der 2. Kreisklasse erspielt. Auch hier waren alle Spieler mit Feuereifer bei der Sache und haben die gesteckten Ziele voll erreicht. Beteiligt an diesem guten Ergebnis waren folgen de Spieler:

          André Müller                       8 :   9

          Michael Rech                      6 : 10

          Achim Neufeld                    5 :   6

          Achim Schirner                 11 :   4

          Hugo Koch                          6 :   8

          Sven Kuhn                          7 :   4

Erfreulich auch der erste Einsatz unseres Jugendlichen Ben Feltes, der mit 2:0 Siegen einen guten Einstand feiern konnte.

Als beste Doppelpaarung sind hier Achim Schirner/Sven Kuhn (5:2) zu nennen.

 

Erstmalig startete eine 6. Mannschaft in der Hobbygruppe, die ihre Spiele nur mit 4 Spielern austrägt. Mit großem Ehrgeiz wurde aber auch in dieser Klasse um die Punkte gekämpft. Trotz des 10. Tabellenplatzes (9:27 Punkte), der die rote Laterne bedeutet, hatten alle eingesetzten Spieler Spaß an der Platte.

Folgende Spieler wurden hier eingesetzt:

          Paul Kraska                         5 :   1

          Helmut Klemp                    7 :   9

          Fredy Schwerhoff               6 :   4

          Irene Schwerhoff (!)           1 :   9 (einzige Dame in einer Herrenmannschaft)

          Frank Däsler                      6 : 10

          Reinhard Sommerfeld       0 : 12

 

An der Doppelaufstellung muss allerdings noch gefeilt werden, da keine Doppelpaarung ein positives Ergebnis erspielen konnte.


Kreisvorrangliste der Jugend:
 
Qualifiziert für die Kreiszwischenrangliste:
 
Luca Fabert : Platz 2 in der Gruppe (3:1 Spiele)
 
ausgeschieden:
 
Ben Feltes: Hat verletzungsbedingt abgesagt
Justus Babilon: Platz 3 in der Gruppe (2:2 Spiele)
Tümay Güven: Platz 4 in der Gruppe (0:3 Spiele)
Robin Krowas: Platz 5 in der Gruppe (0:4 Spiele)
Julian Powilleit: Platz 5 in der Gruppe (0:4 Spiele)
Luan Gennermann: Platz 4 in der Gruppe (1:3 Spiele)
 
Die B-Schüler waren dann schon erfolgreicher:
 
Sieger der Kreisendrangliste wurde Mik Poerschke
Ebenso qualifiziert für die Bezirksvorrangliste haben sich Tim Kleist (Platz 7) und Jonathan Franke (Platz 8)
 
Ausgeschieden ist Roman Powilleit

Die Vierte vor dem Spitzenspiel gegen Post SV Velbert

In dieser Saison läuft es für die Mannschaft bisher anders als sonst. Ging es in der Vergangenheit gegen den Abstieg (der immer vermieden wurde) , schaut die Truppe von Lars Franke momentan nach oben. An den vergangenen sieben Spieltagen konnte die Vierte sechs Mal die Sporthallen  als Sieger verlassen. Jetzt geht es aber zum Verlustpunktfreien Meisterschaftsfavoriten aus Velbert. Obwohl die Mannschaft sicherlich nur krasser Außenseiter ist , hoffen wir, insbesondere durch unsere bisherige Doppelstärke und das starke untere Paarkreuz, ein Punkt aus der TH am Kostenberg mitzunehmen.


Jonathan Franke machte in den Herbstferien Überstunden und trainierte fleißig in der Andro-Tischtennis-Schule in Düsseldorf. Hier traf er auf sein Idol Kristian Karlsson, aktueller schwedischer Nationalspieler und Nummer 23 der Weltrangliste


In der C-Schüler-Konkurrenz wurde Mik Poerschke (TTC SW Velbert) Gruppensieger vor Tim Tönges (Kreismeister/Ruhr und Sohn der ehem. Bundesligaspielerrin Sandra Tönges), den er in einem hochklassigem Spiel mit 3:2 bezwang. Im Hauptfeld gewann Mik mit 3:1 gegen Laurin Braun (Neukirchen). Leider verlor er dann anschließend im 1/4-Finale mit 1:3 gegen Nik Flesch (Lintorf). Im Doppel unterlag der Velberter an der Seite von Lukas Hirt (ASV Wuppertal) in der 1. Runde mit 1:3 gegen die Doppelkombination Spill/Weilbach (Bor. Ddorf/Lintorf). 
 
Am kommenden Wochenende finden die Kreisranglisten der Jugendlichen und der B-Schüler bei Union Velbert statt. Dort werden dann über 10 Nachwuchsspieler aus unserem Verein an den Start gehen.

Ergebnisse Vereinsmeisterschaft Jugend 2017

         
Gruppe I     Gruppe II  
         
1. Luca Fabert   Justus Babilon
2. Julian Powilleit   Mik Poerschke
3. Youness Boughlid   Tümay Güven
4. Thomas Polit   Elias Klemm
5. Tim Kleist   Roman Powilleit
6. Fabian Krampe   Jonathan Franke
7. Jason Glauflügel   Julian Jestram
         
¼ – Finale        
         
Luca – Tümay 3:0    
Justus – Youness 3:0    
Mik – Thomas 3:0    
Julian – Elias 3:0    
         
½ – Finale        
         
Luca – Mik   3:2    
Julian – Justus 0:3    
         
Finale        
         
Justus – Luca 0:3    
         
Doppel – Konkurrenz      
         
½ – Finale        
         
Justus/Jason – Roman/Elias       3:1    
Mik/Fabian – Julian/Jonathan      3:0    
         
Finale        
         
Mik/Fabian – Justus/Jason 3:0    
         

Spielbericht der 2. Mannschaft zum Saisonauftakt

 

Unser erstes Meisterschaftsspiel der neuen Saison gegen den letztjährigen Absteiger aus der Bezirksliga, der Mannschaft von Solingen Blades II, stand unter einem etwas unglücklichen Stern. Aus beruflichen Gründen konnten wir  nur ohne unserer zwei stärksten Spieler (Uli Pfeifer und Sascha Vogel) antreten.

Durch die daher nicht eingespielten Doppel fing der Start gleich schlecht an. Pavel Padolko musste mit dem dankenswerter Weise eingesprungen Lars Franke ebenso eine Niederlage einstecken wie das Doppel Stefan Rosendahl/ Marcel Friedrich. Nach einer guten Leistung wurde das dritte Doppel allerdings von Dietmar Friedrich und Klaus Bludau gewonnen.

Die Begegnungen im oberen Paarkreuz konnten wir durch einen Sieg von Pavel bei einer Niederlage von Dietmar ausgeglichen gestalten. Leider blieb unsere Mitte Mit Marcel und Stefan erfolglos. Im unteren Paarkreuz konnte Klaus sein Spiel nach einem hartem Kampf gewinnen während Lars seinem Gegner gratulieren musste.

Mit dem Zwischenstand von 3:6  ging es in die zweite Spielhälfte, die leider mit 2 Niederlagen an den Spitzenbrettern begann. Nach großem Kampf konnte dann Stefan sein zweites Einzel gewinnen. Da  Marcel seinem Gegner keine Chance gab stand es zwischenzeitlich 5:8. Im unteren Paarkreuz machte dann die unglückliche Niederlage von Klaus die 5:9 Niederlage perfekt.

 

Schade, denn mit der kompletten Mannschaft wäre sicherlich ein Sieg möglich gewesen. 


28. andro Kids Open (18.-20.08.2017)

Verganges Wochenende nahmen Luan Gennermann und Mik Poerschke an den Kids-Open in Düsseldorf teil.
Justus Babilon musste leider krankheitsbedingt absagen.

Unsere zwei Teilnehmer hatten zwar unterschiedlichen Erfolg, aber für beide war es ein unvergessliches Erlebnis und gemeinsam hatten sie sehr viel Spaß.

Während Luan leider die KO-Runde nicht erreichen konnte, schaffte Mik, an seinem Geburtstag, in seiner Altersklasse, den Einzug ins Achtelfinale.

Hier einige Bilder.


Mik Poerschke GEWINNT die Kreismeisterschaften Bergisches Land Schüler C Einzel am 09.07.2017.

Im Finale schlug er Yarkin Sener mit 11 ; 7 / 13 ; 11 und 11 ; 9

Wir gratulieren zu diesen tollen Erfolg.

 

Hier der Link zum Zeitungsartikel.

 

     
       
       

und

 

Kreismeister 2017 im Schüler-C Doppel
Mik Poerschke und Jonathan Franke

Auch hierzu gratulieren wir natürlich, weiter so.

Hier noch einige Bilder.


Relegationsspiele der ersten Mannschaft.

 

 

Am 06.05.2017 fing das erste Relegationsspiel um 15 Uhr  in Köln Hürth gegen den TTC BW Krefeld an. Ca. 30 Zuschauer sind mit unserer ersten Mannschaft zur Unterstützung angereist.  Leider sind beim TTC BW Krefeld kaum Fans angereist, so dass hier die Halle Stimmungsmäßig fest in Velberter Hand lag.  Trotz heftiger Gegenwehr,  haben unsere Spieler eine starke Leistung abrufen können und  schließlich den TTC BW Krefeld mit neun zu vier bezwungen.  Um  18 Uhr war somit das Spiel entschieden und die ersten zwei Punkte eingefahren.

 

Um unseren Spielern etwas mehr Zeit zur Erholung zu bieten, fing das zweite Spiel gegen den TTV DJK Hürth erst um 19 Uhr statt.  Obwohl unser Verein als Heimmannschaft angegeben war, konnte man sehen, in welcher Halle man sich befand. Die Halle füllte sich mit gegnerischen Fans die  mit Musik und Trommeln unseren Gegner unterstützten. 

Natürlich haben wir uns das nicht bieten lassen und habe ebenfalls fleißig unsere Mannschaft beklatscht und ermuntert. Hier nochmals der Dank der ersten Mannschaft sowie des Vorstandes für diese Tolle Unterstützung.

 

Die Spiele waren Nervenaufreibend und wurden fast immer ganz knapp entschieden.  Es zeigte sich, dass Hürth der stärkere Gegner des Tages war.  Leider konnte man auch sehen, dass das erste Spiel  bei unserer ersten Mannschaft viel Kraft gekostet hat und eine Stunde Erholungszeit nicht für solch einen Gegner ausreichte. Die Fehler wurden mehr und somit auch Spiele verloren.  Um ca. 23 Uhr war das letzte Spiel mit vier zu neun  entschieden.

 

Trotz allem war das eine hervorragende Leistung unserer Mannschaft und wer weiß, wenn das Losglück auf unserer Seite gewesen wäre und wir ein Tag Pause wie die beiden anderen Mannschaften gehabt hätten, dann bin ich überzeugt, dass wir auch gegen den TTV DJK Hürth reelle Chancen gehabt hätten. Aber wie sagt man so schön „ hätte hätte Fahrradkette“.

 

 

Einige Fotos zum Spieltag gibt es in der Galerie.

 

Update: Die Zweitplatzierten sind ebenfalls sicher aufgestiegen. Somit gibt es keine weiteren Spiele mehr.

 

Glückwunsch unserer ersten Mannschaft zum Aufstieg in die Verbandsliga.

 

Euer

 

Paul Kraska


Abgänge im Verein:

 

Dirk Vogelsang verlässt unsere 1. Mannschaft und wechselt aus beruflichen Gründen in seine Heimat und schlägt in der nächsten Saison im hohen Norden auf.

Wir wünschen ihm alle viel Erfolg!

 

 

 

Neuzugänge im Verein:

 

Tobias Knoll und André Hagedorn verstärken unsere "ERSTE" ab der neuen Saison bei ihrer Mission "Klassenerhalt".
Der ehemalige Regionalliga Spieler Tobias Knoll und der ehemalige Oberliga Spieler André Hagedorn werden zur kommenden Saison eine große sportliche und auch menschliche Verstärkung für unsere Mannschaft und den Verein sein. Herzlich Willkommen!


Besuch bei der Tischtennis-WM in Düsseldorf..

 

Am Mittwoch den 31.5.2017 hat sich die Jugendabteilung mit fünf Erwachsenen um 14 Uhr an der Halle getroffen und ist nach Düsseldorf zur Tischtennis Weltmeisterschaft gefahren. Wir, die Schüler, waren für den Nachmittag von der Schule befreit worden, damit stand dem Ausflug nichts mehr im Wege. Nach einer teils unruhigen Fahrt trafen wir gegen 14:45 Uhr am Düsseldorfer Messegelände an. Dort machten wir noch ein paar Fotos bevor wir die Hallen betraten. In der ersten Halle die wir betraten, spielten weniger bekannte Spieler. Also entschlossen wir uns die zweite Halle zu suchen um eventuell bekannte Spieler zu sehen. Dort kamen wir gerade noch rechtzeitig an um den Rest der Spiele von Dimitrij Ovtcharov und Bastian Steger zu sehen. Timo Bolls Spiel war leider schon vorher für ihn entschieden worden. Beide deutsche gewannen ihre Spiele ebenfalls, jedoch knapp. Um 15:15 begannen neue Spiele. Bei diesen spielte jedoch kein deutscher Spieler mit. Während dieser Spiele füllte sich die Halle langsam. Um 16:00 Uhr begann dann das, von vielen Fans erwartete, Spiel des Chinesen Zhang J. K. Dieser Gewann, wie auch die anderen Sieger dieser Spielrunde, sein Spiel eindeutig mit 4:0 Sätzen. Nach diesen vier furiosen Spielen spielte in der nächsten Spielrunde ein weiterer Deutscher. Ricardo Walther gewann mit 4:1 Sätzen gegen den Kroaten France Kojic. Ab 17:45 konnten wir uns in den Hallen Frauen Doppel ansehen. Um 18:45 startete die erste Runde der Herren Doppel. Leider konnten wir nur den ersten Satz von Timo Boll und dem Chinesen Ma Long bewundern. Später erfuhren wir, dass sie gewonnen hatten. Um 19 Uhr verließen wir nach einem beeindruckenden Nachmittag das Messegelände. Auf der Rückfahrt gab es hauptsächlich ein Gesprächsthema: Die spannenden  Spiele des Nachmittages. Am Ende des Tages waren wir alle sehr beeindruckt und nehmen diese Inspirationen vielleicht auch in unser eigenes Spiel auf.


Zeitungsartikel zum Letzten Spiel der 1. Mannschaft

Landesligist TTC SW Velbert erreicht nach dem 9:2-Sieg über Leverkusen die Relegation. Die Bezirksklassen-Teams stecken derweil Niederlagen ein

 

Mit einem ungefährdeten 9:2-Heimerfolg verteidigte der TTC SW Velbert in der Landesliga den zweiten Tabellenplatz und qualifizierte sich damit für die Aufstiegsrunde zur Verbandsliga. die TTC-Reserve unterlag derweil in der Bezirksklasse dem TTV Ronsdorf.


TTC SW Velbert – DJK Spfr. Leverkusen II 9:2. Zum letzten Heimspiel traten die „Schwarz-Weißen“ mit sieben Spielern an, wobei Pascal Friedrich nur im Doppel mit Dirk Vogelsang zum Einsatz kam (1:3-Niederlage gegen das erste Doppel der Gäste). Durch Siege von Priestley/Padolko und Nussbaum/Schwalfenberg gelang die 2:1-Führung. Mit klaren Siegen von Jörg Priestley und Rapahel Nussbaum (jeweils 3:0) sowie Vogelsang und Christoph Schwalfenberg (jeweils 3:1) war beim 7:1 die Vorentscheidung gefallen. Zwar musste Ersatzspieler Pavel Padolko eine 1:3-Niederlage hinnehmen, doch erneut Priestley und Vogelsang machten mit zwei Siegen ohne Satzverlust den 9:2-Erfolg perfekt.

Damit beendeten die Velberter nach einer starken Rückrunde (19:3 Punkte) die Spielzeit mit 34:10 Punkten auf Rang zwei und haben nun am ersten Mai-Wochenende die Chance auf den Aufstieg in die Verbandsliga. Beim TTV DJK Hürth (Zweiter der Gruppe 12) sind neben dem Gastgeber die Teams vom TTC BW Krefeld (Gruppe 10) und TuS Strempt (Mechernich, Gr. 11) die Kontrahenten der Velberter.

TTC SW: Priestley 2, Vogelsang 2, Nussbaum 1, Schwalfenberg 1, Pimiskern 1, Padolko, Priestley/Padolko 1, Nussbaum/Schwalfenberg 1

 

TTF Schwelm – 1. TTC 31 Heiligenhaus 9:2. In der Tischtennis-Bezirksklasse gab es am letzten Spieltag Niederlagen für die niederbergischen Mannschaften. Der 1. TTC 31 Heiligenhaus unterlag beim Spitzenreiter Schwelm klar 2:9. Dabei hatten die Gäste gegen die als Meister und Aufsteiger feststehenden Westfalen zunächst überrascht. Denn die Doppel Markus Schulz/Duman und Mitura/Zeimet gewannen jeweils im Entscheidungssatz. Nicht allzuweit entfernt von einem dritten Punkt waren Klein/C. Schulz, die aber 1:3 verloren. In den folgenden Einzelpartien zeigten die Schwelmer aber ihre Stärke und ließen keinen weiteren Zähler mehr zu. Dabeiwaren lediglich die Begegnungen im oberen Paarkreuz umkämpft und wurden knapp entschieden.

 

1. TTC 31: M. Schulz, Duman, Kleon, Mitura, Zeimet, C. Schulz,
M. Schulz/Duman 1, Mitura/Zeimet 1

 

TTC SW Velbert II – TTV Ronsdorf IV 4:9. Beim letzten Heimspiel fehlte beim Gastgeber mit Florian Gerwig die Nummer eins, immerhin war diesmal Patrick Berndt wieder dabei, der mit Sascha Vogel im Doppel gewann.. Allerdings gingen die Doppel von Rosendahl/Pfeifer und Friedrich/Padolko verloren. Dann konnten die Ronsdorfer durch drei Einzelsiege einen 5:1-Vorsprung herausspielen. Im weiteren Verlauf gelangen den Velbertern nur noch Siege durch Pavel Padolko und Sascha Vogel (jeweils gegen Volker Holt) und einem Punkt von Ulrich Pfeifer. So stand am Ende eine 4:9-Niederlage für die TTC-Reserve.

Während die Ronsdorfer damit den Klassenerhalt sicherten, stand der Abstieg der Velberter schon vor der Begegnung fest.

 

TTC SW II: Berndt 1, D. Friedrich, Vogel 1, Padolko 1, S. Rosendahl, U. Pfeifer 1, Berndt/Vogel 1.

 

Quelle: https://www.waz.de/sport/lokalsport/velbert-heiligenhaus/ttc-velbert-schlaegt-in-der-aufstiegsrunde-auf-id210232815.html

 

 


 

Abschlussbericht zur Saison 2016/2017

 

 

 

Die Saison neigt sich dem Ende zu und hat mit positiven aber auch negativen Ergebnissen für unseren Verein geendet. Hier einen Überblick zu den Ergebnissen der einzelnen Mannschaften.

 

1.    Mannschaft

 

Das erhoffte Ziel des direkten Aufstieges in die Verbandsliga ist leider nicht erreicht worden, aber der nach hartem Kampf errungene 2. Tabellenplatz hat ausgereicht um den Aufstieg in die Verbandsliga Wirklichkeit werden zu lassen. In den Relegationsspielen Anfang Mai konnte das Ziel durch einen 2. Platz in der Runde doch noch erreicht werden. Hierzu gratulieren wir der Mannschaft sehr herzlich.

 

Zu dem sehr guten Erfolg haben alle Spieler mit zum Teil fantastischen Ergebnissen beigetragen.

 

So hat unser Spitzenspieler Jörg Priestley mit 42:1 Siegen das beste Ergebnis in der Liga erzielt. Die weiteren Ergebnisse: Dirk Vogelsang 23:11, Pascal Friedrich 21:16, Raphael Nußbaum 23:12, Christoph Schwalfenberg 18:11 und Peter Pimiskern 11:13.

 

Mit 23:2 Siegen ist hier auch noch das erfolgreichste Doppel mit Jörg Priestley und Pascal Friedrich zu nennen.

 

2.    Mannschaft

 

In dieser Mannschaft hat von Anfang an nichts gestimmt. So kann es auch nicht verwundern, dass es nur zum 10. Tabellenplatz gereicht hat, der leider auch den Abstieg in die Kreisliga A bedeutet.

 

Neben dem noch ansprechenden Ergebnis von Florian Gerwig (11:12) konnten nur noch Pavel Padolko (12:11) und Ulrich Pfeifer (11:6 – Rückrunde 8:0) ein positives Spielergebnis abliefern.

 

Hier hat der Sportwart bei der Zusammenstellung der Mannschaft wohl kein glückliches Händchen gehabt. Aber nun kann im nächsten Jahr wieder voll angegriffen werden, obwohl die Konkurrenz in der Kreisliga A sehr stark sein wird.

 

3.    Mannschaft

 

Hier hat alles geklappt. Nach sehr schwachem Start mit 1:5 Punkten hat sich die Mannschaft schnell gefangen. Sie war als Favorit für den Aufstieg in die Saison gegangen und hat dann die lange Zeit führende Mannschaft von TTC Wuppertal am letzten Spieltag von der Tabellenspitze abgelöst. Der Lohn für diese spannende Aufholjagd ist der direkte Aufstieg in die Kreisliga B.

 

An diesem Erfolg waren folgende Spieler  beteiligt:

 

Marcel Friedrich 15:2, Christian Winkler 23:8, Roland Spazier 12:8, Michael Macek 16:6, Klaus Bludau 18:5, Klemens Kaiser 4:3, Andreas Mendorf 1:5, Lothar Uloth 6:3, Micky von der Höh 7:7, Peter Schmahl 2:3, Haris Kortsalis 1:1, David Jestram 2:1 und Luca Fabert 0:1.

 

Herausragend auch die Doppelpaarungen Marcel Friedrich/Christian Winkler (11:1) und Michael Macek/Klaus Bludau (10:2).

 

Der Mannschaft wünschen wir für die nächste Saison ebenfalls viel Erfolg, da sie im Wesentlichen wohl in der gleichen Besetzung wieder an den Start gehen wird.

 

4.    Mannschaft

 

Mit den durchweg erzielten guten Ergebnissen konnte die Mannschaft einen sicheren 6. Platz im Mittelfeld erkämpfen. Dazu beigetragen haben folgende Stammspieler:

 

Leon Däsler (9:11), Haris Kortsalis (12:22), Lars Franke (21:12), Peter Schmahl (6:7),

 

Ralf Pick (15:18), Andrè Müller (9:11) und David Jestram (10:5).

 

 

 

Wenn es gelingt in der nächsten Saison diese Mannschaft immer in dieser Formation antreten lassen zu können, sollte ein noch besseres Ergebnis möglich sein. Dem Angriff auf einen Aufstiegsplatz sollte dann nichts mehr im Wege stehen.

 

 

 

5.    Mannschaft

 

Ebenfalls im gesicherten Mittelfeld konnten sich unsere Spieler der 5. Mannschaft behaupten.

 

Mit dem 7. Tabellenplatz wurde das Saisonziel erreicht obwohl es immer mal wieder zu Aufstellungsschwierigkeiten kam. Aber hier werden wir in der neuen Saison voraussichtlich mit einer neu an den Start gehenden 6. Mannschaft einen guten Unterbau für geregelte Ersatzgestellungen Abhilfe schaffen können.

 

Die Spielergebnisse im Einzelnen:

 

Achim Neufeld (7:15), Michael Rech (5:11), Achim Schirner (11:9), Hugo Koch (8:11),

 

Paul Kraska (8:16), Helmut Klemp (9:14) und Sven Kuhn (15:6).

 

 

 

 

 

 

 

Relegationsspiele der 1. Mannschaft

Am 6./7. Mai 2017 finden diese Spiele statt. Hier trifft unsere Mannschaft auf die Tabellenzweiten der Landesligen 10 -12, den TTC BW Krefeld, TuS Strempt und TTV DJK Hürth.

Dieser Doppelspieltag findet in Hürth statt und wir hoffen, dass unsere Mannschaft von einem starken Anhang begleitet wird und den Aufstieg noch schafft.

 



Endspurt

 

So langsam nähert sich das Ende der Saison 2016/17, die Spannung wächst und die Rechnerei um den  Aufstieg oder Abstieg beginnt.

Kann der Aufstieg noch geschafft werden?

Hoffentlich können wir den Abstieg vermeiden!

 

Auch für einige von unseren Mannschaften werden die letzten Spiele zu Schicksalsspielen.

 

Die 1. Herrenmannschaft hat mit Jörg Priestley (bisher 34 Siege und nur eine Niederlage) den besten Spieler der Landesliga in ihren Reihen und kämpft um den

2. Tabellenplatz. Wird dieses Ziel erreicht, kann über die nachfolgenden Relegationsspiele der Aufstieg in die Verbandsliga erreicht werden.

Mitentscheidend wird wohl das Spiel gegen den bisherigen Tabellenzweiten TTC Union Mülheim II am 2. April 2017 um 11 Uhr in Mülheim sein. Hier sind alle Mitglieder gefordert – begleitet und unterstützt die Mannschaft lautstark.

 

Ganz andere Sorgen hat unsere 2. Mannschaft.

Um den drohenden Abstieg zu vermeiden müssen wohl die Spiele in Kupferdreh (am 18.03.2017) und das Heimspiel am 7.04.2017 gegen Ronsdorf gewonnen werden. Auch hier die dringende Bitte an alle Mitglieder – unterstützt die Mannschaft lautstark und helft, das fast Unmögliche, den Klassenerhalt,  noch zu erreichen.

 

Die 3. Mannschaft hat es in den eigenen Händen  den 2. Tabellenplatz  und damit den geplanten Aufstieg noch zu erreichen. Werden die letzten 4 Spiele gewonnen ist das Ziel geschafft, da am letzten Spieltag der 1. und 2. der Tabelle gegeneinander spielen. So wie es zurzeit aussieht, ist es wohl so, dass egal wie das Spiel ausgeht, die Mannschaft dann als 2-ter die Saison beenden kann und damit aufsteigt.

 

Die 4. Mannschaft hat wohl weder in der einen noch in der anderen Richtung Probleme. Mit dem bisher erreichten 7. Tabellenplatz hat sie sich wohl einen Platz im gesicherten Mittelfeld erkämpft und kann dem Ende der Saison beruhigt entgegensehen.

 

Ebenfalls einen guten 7. Tabellenplatz hat unsere 5. Mannschaft bisher erreicht und kann die letzten Spiele ohne Sorgen genießen.


Tagesbericht über unseren Aufenthalt in Grenzau

Am 25 Februar 2017 machten wir uns in Form einer Achter Gruppe, bestehend aus Christoph Schwalfenberg, Peter Pimiskern, Luan Gennermann, Ben Feltes, Justus Babilon, Jonas Fußangel und meiner Wenigkeit, um 6:45 Uhr mit aller Frische auf den Weg zum Tischtennis Olympiastützpunkt nach Grenzau um dort drei Trainingseinheiten von jeweils 90 Minuten Umfang zu absolvieren.

Unsere erste Trainingseinheit um 8:30 Uhr war von Beintraining geprägt. Das durch den Trainer Anton Stefko angeführte Trainerteam führte unterschiedliche Übungen mit und ohne Ball vor und suchte nach Fehlern in unserem Spiel, welche sie uns natürlich näher brachten und erklärten.

Nach der ersten Trainingseinheit fuhren wir in ein Nachbardorf um etwas Nahrung vom Dönermann zu uns zu nehmen. Auch dabei sammelten Menschen, wie Luan und Peter neue Erfahrungen.

Nach dem Essen ging es wieder in die Halle zur zweiten Trainingseinheit, welche durch Top-Spin auf Unter- und Oberschnitt und Schupfen geprägt war. Das Trainerteam gab wieder verschiedene Übungen vor und wir absolvierten diese Aufgaben oder waren bei einem Trainer am Balleimer und bekamen andere Übungen, welche sich auch um Top-Spin handelten.

Nach dieser Trainingseinheit hatten wir zwei Stunden die von Langeweile, Handys und Quatsch geprägt waren.

Unsere letzte Trainingseinheit war frei, so dass wir uns entschieden ein kleines Turnier zu veranstalten.

Ergebnisse dazu wird es in diesem Bericht aus Höflichkeit gegenüber den anderen angereisten Mitgliedern nicht geben.

Nach diesem Turnier guckten wir der ersten Mannschaft vom TTC Zugbrücke Grenzau noch etwas beim Training zu, bevor wir unseren Tag im Schwimmbad und am Buffet ausklingen ließen.

 

Insgesamt hat uns diese Fahrt sehr viel Spaß gemacht und gelernt haben wir auch etwas.

 

Mit freundlichen Grüßen

Leon Krämer

 


Informationen zur DamenMannschaft

Liebe Damen und Mädels,

Wir wollen versuchen eine neue Damenmannschaft zu gründen und ab der neuen Saison (September) an den Start zu schicken.

Das Damentraining soll überwiegend dienstags von 20 – 21:30 Uhr stattfinden.
Dies soll ab dem 21. März bei uns in der Halle stattfinden. Fünf Frauen haben bereits Interesse bekundet und würden sich natürlich über Zuwachs freuen.

Das Alter und Können ist dabei nebensächlich. Wenn ihr Interesse habt, informiert mich bitte umgehend per PN oder über die Homepage.

 

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Priestley


Jugend und Schüler Informationen

Bezirksrangliste C-Schüler

 

Mik hat am Sonntag den 19.02.2017 alle in Grund und Boden gespielt und in Gruppe souverän gewonnen. Er hat sich als Gruppensieger für die Bezirkszwischenrangliste qualifiziert.

 

Wir gratulieren Mik für diese Leistung!

 

Ergebnisse:

Mik Poerschke - Oliver Köhler (DJK Neukirchen) 3:0

 

Mik Poerschke - Junhao Cheng (Borussia Mönchengladbach) 3:1

 

Mik Poerschke - Jonathan Mertens (DJK Jugend Eller) 3:1

 

Mik Poerschke - Christopher Vrolyks (DJK Kleve) 3:0

 

Mik Poerschke - Paul Vonnegut (Tusem Essen) 3:0

 


Eine Legende des TTC muss aus gesundheitlichen Gründen kürzer treten. Werner Richter, in vieler Hinsicht Vorbild bei ehrenamtlichen Aufgaben im Verein, hat sich vergangene Woche sein Abschiedsspiel organisiert. Gegen die Sportkameraden von Post Velbert stellte er sich seine Mannschaft aus Mitstreitern  der letzten Jahre zusammen. An diesem Abend rückte der sportliche Erfolg etwas in den Hintergrund. In geselliger Runde endete der Abend mit der Überreichung einer kleinen TT-Platte, die Werner an seine aktive Zeit erinnern soll. Gesundheitlich wünschen wir alles Gute und bleib der TTC Familie erhalten.


Zwischen den Feiertagen haben einige unserer Schüler und Jugendlichem an dem 56. Tischtennis-Pokal-Turnier der statt Wetter teilgenommen.

 

Teilgenommen haben: Leon Krämer, Ben Feltes, Joschua Mauermann und Robin Krowas.

 

Unsere Spieler erreichten folgendes:

 

Schüler-A Einzel (27.12.2016)

 

Robin Krowas:                         Gruppenphase

 

Joschua Mauermann:            Gruppenphase

 

Ben Feltes:                             Achtelfinale

 

Schüler-A Doppel

 

Robin Krowas / Joschua Mauermann: 2. Runde

 

Ben Feltes / Richard Wölk (TTC Wiehl): 2. Platz

 

Jungen-B Einzel (29.12.2016)

 

Leon Krämer:                         Achtelfinale

 

Ben Feltes:                             Gruppenphase

 

Jungen-B Doppel

 

Leon Krämer / Ben Feltes:     Viertelfinale

 


Ergebnisse der Kreis-Endranglisten:

 

Jugend: Leon Krämer erreicht in der Kreis-Endrangliste den 10. Platz.

 

 

 

In der Klasse der B-Schüler erreicht Mik Poerschke einen guten 9. Platz.

 

 

 

Wir gratulieren den beiden für diesen Erfolg ganz herzlich.

 

 

Zeitungsartikel aus der WAZ vom 29.12.2016:

 

Velbert.   Nachwuchs beschließt das Jahr mit den Endranglistenspielen des Kreises. Die Velberter Talente schlagen sich an der Tönisheider Straße achtbar

 

 

Zum Abschluss der Vorrunde standen für die Nachwuchsspieler des Tischtenniskreises Bergisches Land noch die Endranglistenspiele auf dem Programm. In der Halle Tönisheider Straße war der SV Union Velbert wieder einmal Gastgeber für diesmal 43 Aktive.

Bei den Jungen hatten in Person von Leon Krämer (TTC SW Velbert) und Cetin Ali Akyüz (SV Union Velbert) nur zwei Niederberger die Endrunde erreicht. Am Ende wurde Akyüz Siebter und ist damit erster Ersatzspieler für die Bezirksvorrangliste. Leon Krämer, ebenso wie Akyüz im ersten Jungenjahr, erspielte sich dabei den zehnten Platz.

Die zum Teil älteren Kontrahenten aus Wuppertal und Solingen bestimmten ansonsten das Geschehen. Sieger wurde Lukas Oberbanscheidt (SSV Germania Wuppertal) vor Jason Lindenhofen (Solingen Blades).

 

Pascal Platz ein wenig im Pech

Bei den Wettbewerben der A-Schülern waren mit den Brüdern Robin und Pascal Platz zwei Nachwuchskräfte des SV Union am Start.

Pascal Platz erreichte einen guten vierten Range, den Sprung unter die „Top drei“ verfehlte der Velberter nur knapp. Denn Rang drei ging durch eine hauchdünnen 10:12-Niederlage erst im Entscheidungssatz verloren.

Hinter Sieger Jerome Paß (SSV Germania), Luca Emanuel Weßling (Fortuna Wuppertal) und Malte Holl (TSV Gruiten) qualifizierte sich Pascal Platz für die Bezirks-Vorranglistenspiele. Sein Bruder Robin ist als Siebter erster Ersatzspieler für diese Runde.

Bei den Mädchen dominierte wie erwartet Sarah Roswitha Reikowski vom TTC Solingen 45.

Die Klingenstädterin gewann vor Sophie Pies vom SSV Germania Wuppertal. Die beiden Union-Starterinnen in der Konkurrenz, Isabel Bierbaum und Mara Stoetzel, gehörten altersmäßig noch zur Schülerinnenklasse, wurde aber vom Kreisjugendwart bei den Mädchen eingestuft. Hier mussten sie dann gegen die ältere Konkurrenz viel Lehrgeld zahlen.

Am Ende reichte es für Isabel Bierbaum zu Rang sechs, während Mara Stoetzel Achte wurde. Im Bereich der Schülerinnen werden beide aber den Kreis bei der Bezirksvorrangliste vertreten.

Bei den A-Schülerinnen entwickelte sich dann bei nicht weniger als vier Teilnehmerinnen des NTV Wuppertal fast schon eine Vereinsmeisterschaft.

Am Ende gewann aber Jette Lips (TTC Wuppertal) vor Alana Koch (Remscheider TV) und den vier Spielerinnen des NTV.

Bei den B-Schülern war mit Mik Poerschke (TTC SW Velbert) nur ein niederbergischer Spieler am Start. Gegen die spielstarke Konkurrenz war nicht viel zu machen und so reichte es am Ende zu Rang neun.

 


Am 09.12.2016 war die Weihnachtsfeier unserer Jugend.

 

Der Hauptpunkt an diesem Abend war das Eltern-Kinder-Turnier bei dem unsere Jugendlichen mit ihren Eltern im Doppel gegeneinander antraten.

 

Mit viel Spaß, leckerem essen und einer Menge Kinderpunsch hatten alle zusammen einen schönen Abend.

 

Nach einem spannenden letzten Doppel zwischen den Familien Feltes und Fußangel wurde der Sieger ausgemacht.

 

Mit einem 3:0 Sieg hat Jonas Fußangel mit seinem Vater gewonnen!

Herzlichen Glückwunsch dafür!

 

 

 

Wir danken allen Familien und Helfern für diesen schönen Abend und wünschen allen ein Frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!!!

 

Alle Bilder von dem Abend findet Ihr hier

 

 

 

Der Vorstand

 

 

 

Jonas (rechts im Bild) und sein Vater, die Sieger des Eltern-Kinder-Turnier



Nach anfänglichen Startschwierigkeiten ist bei unserer 1. Mannschaft der Knoten wohl endgültig geplatzt. Nach den Niederlagen gegen DJK TB Ratingen (6:9), TTC Werden 48 (5:9) und dem unglücklichen 7:9 gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer TTC Union Düsseldorf folgten Siege gegen TTV BW Neudorf (9:5), FTV Düsseldorf (9:2), TTC Dormagen (9:2), TTSC Mülheim 71 (9:5) und am letzten Wochenende gegen Borussia Düsseldorf IV (9:3).

 

Mit dieser Erfolgsserie hat sich die Mannschaft in der erweiterten Spitzengruppe

 

der Landesliga Gruppe 9 etabliert. Mit nun 10:6 Punkten liegt sie zurzeit auf dem

 

4. Tabellenplatz.

 

Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung muss man jedoch unsere Neuzugänge Jörg Priestley und Dirk Vogelsang hervorheben. Jörg mit 15:1 Siegen und Dirk mit 11:1 Siegen haben wesentlich zu diesen guten Ergebnissen beigetragen. Zusammen mit Pascal Friedrich ist Jörg außerdem noch im Doppel ungeschlagen (7:0).

 

 

Die 2. Mannschaft konnte nach 6 sieglosen Spielen nun den ersten wichtigen Sieg einfahren. Die mit großen Aufstellungsschwierigkeiten kämpfende Mannschaft musste in den ersten Spielen immer gegen Mannschaften aus der Spitzengruppe antreten. Hier hatte man aufgrund der Aufstellungsprobleme nie eine reale Chance zu punkten. Mit der Mannschaft von TV Kupferdreh II wurde nun eine Mannschaft mit 9:6 besiegt, die zu direkten Konkurrenten im Abstiegskampf gehört. Die nächsten Spiele gegen TTC 31 Heiligenhaus, TSV Fortuna Wuppertal und TTV Ronsdorf IV werden wohl richtungsweisend für den weiteren Abstiegskampf sein. Hier  sollte es möglich sein, die erforderlichen Punkte für den Klassenerhalt zu holen.

 

 

Bedingt durch Krankheits- und Urlaubsausfälle hat unsere 3. Mannschaft den Beginn der neuen Saison verschlafen und ist mit 1:5 Punkten aus den ersten 3 Spielen gestartet. Danach hat sich die Mannschaft aber gefunden und hat mit Siegen über TTC Wuppertal VI (9:0), SV Union Velbert V (9:0) und Solingen Blades V (9:4) aufgetrumpft. Mit dieser geschlossenen Mannschaftsleistung wird nun bereits der

 

4. Tabellenplatz belegt. Hervorzuheben ist hier unser jüngstes Talent im Herrenbereich - Marcel Friedrich. Bei seinem ersten Einsatz im oberen Paarkreuz kann er makellose 8:0 Siege aufweisen und ist im Doppel mit Christian Winkler ebenfalls noch ungeschlagen (5:0).

 

 

Schwer tun sich unsere Spieler aus der 4. Mannschaft. Hier konnten die Ausfälle durch Krankheit und Vorbereitung auf die Abiturklausuren nicht aufgefangen werden. Mit 4:10 Punkten steht man zwischenzeitlich auf dem 9. Tabellenplatz. Man kann allerdings hoffen, dass in den nächsten Spielen (TB Wülfrath 2 und TTC Solingen

 

BW III) der eine oder andere Punkt erkämpft werden kann. Dadurch sollte es möglich sein, sich aus der Abstiegszone etwas anzusetzen.

 

 

Mit einem 4. Tabellenplatz hat sich unsere 5. Mannschaft bisher recht ordentlich geschlagen. Beim Spiel gegen Solingen Blades VII wäre zudem auch noch ein Sieg möglich gewesen, wenn man die 8:4-Führung nicht noch aus der Hand gegeben hätte. Spannend verlief auch die Partie gegen den Langenberger SG III, die ebenfalls noch 8:8 endete. In diesem Fall gelang es der Mannschaft jedoch, nach dem zwischenzeitlichen 4:7-Rückstand  in ein Unentschieden zu erkämpfen.

 

 

Erstaunlich gut hat sich bisher unsere Jugendmannschaft geschlagen. Der Beweis dafür, dass das Training des neuen Jugend- und Schülertrainers (Jörg Priestley) erste Früchte trägt, ist ein 4. Tabellenplatz. Aus der Mannschaft ist Ben Feltes hervorzuheben, der mit 8:0 Siegen bisher eine reine Weste aufweisen kann.

 

 

Mit 12:8 Punkten liegt unsere Schülermannschaft ebenfalls gut im Rennen. Hier konnte Joschua Maurmann mit seinen bisherigen 7:1 Siegen“glänzen“.

 


Kreisvorrangliste der Jugend

Am vergangenen Sonntag fand in der Böttinger-Turnhalle am Buschberg die Kreisvorrangliste der Jugend und der B-Schüler statt. Ausrichter war in diesem Jahr der TTC SW Velbert. Nach langer Zeit veranstalteten die Schwarz-Weißen unter der Aufsicht des Kreisjugendwartes Bergische Land Marcel Budée und Jugendkoordinator des Vereins Jörg Priestley eine derart große Veranstaltung in ihrer Halle und freuten sich über eine rege Teilnahme. An zwölf Tischen gingen knapp 60 Schüler und Jugendliche an den Start. Acht alleine von Schwarz-Weiss. Viele Eltern, Geschwister, Freunde und Verwandte füllten die Tribüne. Der erste Vorsitzende des Vereins Joachim Neufeld war aufgrund des Erfolges sichtlich stolz: „So viele Leute hatten wir das letzte mal vor zwanzig Jahren auf der Tribüne.” Für die nächste Runde qualifizieren sich die vereinseigenen Jungen, Luca Fabert, Leon Krämer und Ben Feltes. Der neun Jährige Mik Poerschke qualifizierte sich ebenfalls direkt für die Endrunde der B-Schüler im Dezember.


Nach langer Zeit wurde bei uns in der Halle die Kreisvorrangliste der Jugend und B-Schüler ausgespielt. Ein Großer Dank geht dabei an alle die geholfen haben das Ganze auf die Beine zu stellen.

 

Und nach 4 Stunden Tischtennis können wir auch mit Stolz sagen das es ein paarunserer Jugendlichen auch geschafft haben eine Runde weiter zu kommen. Glückwunsch dafür!

 

 

 Alle Bilder findet Ihr wie immer in unserer Galerie

 

 



Kreismeisterschaften Bergisches Land Erwachsene 2016.

 

Zu den diesjährigen Kreismeisterschaften 2016 traten an:

 

Paul Kraska

Leon Krämer

Peter Schmahl

Klaus Bludau

 

Die Spiele waren für alle sportlich herausfordernd, doch leider hat es nicht für die vorderen Plätze gereicht.

 

Wir hoffen, dass im nächsten Jahr mehr Spieler des

TTC SW Velbert dabei sind.



Jahreshauptversammlung 2016.

 

Am 09.06.2016 hat unsere Jahreshauptversammlung  im „ Karstens“  am Sportzentrum Velbert stattgefunden.  Es haben sich 25 interessierte Mitglieder zur Versammlung eingefunden, die den Ausführungen der Vorstandschaft gefolgt sind.  Nach der Entlastung des Vorstandes durch die Mitglieder wurde ein neuer Vorstand für die nächsten 2 Jahre gewählt.

 

 

Der neu gewählte Vorstand :

 

1. Vorsitzenden Joachim Neufeld

 

2. Vorsitzenden Peter Schmahl

 

Geschäftsführer Paul Kraska

 

Finanzwart Lars Franke

 

Sportwart Klaus Bludau

 

Jugendwart Jörg Priestley

 


Und hier...

...der neue Jugendtrainer vom TTC-SW-Velbert :)

 

Sein Name ist Jörg Priestley.

 

Er wird ab sofort nicht nur das Jugendtraining bei uns leiten,

sondern dazu noch in unserer 1. Mannschaft selber spielen.

 

Steckbrief

 

Jörg Priestley

 

 

 

 

 

 

 

 

Geb. 12.08.1980 in Salisbury (England)

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuell: 2003 QTTR Punkte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bisherige Vereine:

 

 

 

 

 

 

 

 

1989-1993

TTC Union Düsseldorf

 

 

 

 

 

 

 

1993-1998

Borussia Düsseldorf

 

 

 

 

 

 

 

1998-2000

TTG Weitmar-Munscheid

 

 

 

 

 

 

 

2000-2002

Borussia Düsseldorf

 

 

 

 

 

 

 

2002-2003

TuS Derendorf

 

 

 

 

 

 

 

2003-2006

Borussia Düsseldorf

 

 

 

 

 

 

 

2006-2016

SV Bommern / ETSV Witten

 

 

 

 

 

 

 

2016

TTC SW Velbert

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erfolge:

 

 

 

 

 

 

 

 

Schüler Grand

Prix-Sieger 1995

 

 

 

 

 

 

 

 

WTTV-Meister 1998 Jungen-Doppel

 

 

 

 

 

 

 

 

3. Platz Doppel WTTV Junioren-Meisterschaft 1999

 

 

 

 

 

 

 

 

Teilnahme am Deutschland-Pokal, Deutschen Jugend und Junioren-Meisterschaften

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufstieg in die Regionalliga mit Borussia Düsseldorf

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufstieg in die Oberliga mit SV Bommern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zum Jugendtraining:

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich freue mich auf die spannende Aufgabe, das Jugendtraining zu leiten und hoffe den Kindern einen Teil meiner Erfahrung vermitteln zu können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Erstmal danken wir unserem langjährigem Jugendtrainer Gilbert Sunico für die gute Arbeit bei uns im Verein.

 

Wir wünschen Gilbert für die Zukunft alles Gute.

 

 


Die Vereinsmeisterschaft ist ausgespielt!

 

Bei Bierchen und Würstchen wurde die Vereinsmeisterstaft aus 18 Teilnehmern ausgespielt.

 

Vereinsmeister im Einzel ist Pascal Friedrich der im Finale gegen Stefan Rosendahl gewann.

 

Vereinsmeister im Doppel sind Leon Däsler und Florian Gerwig die sich im Finale gegen Pascal Friedrich und Werner Richter

durchsetzen konnten.

 

Insgesamt war es ein schöner Abend mit guten und spannenden Spielen.


Es ist wieder soweit, die Saison ist vorbei und es stehen ein Paar Termine für die Erwachsenen Vereinsmitglieder an.

 

1.   Die Vereinsmeisterschaft der Herren:

      Diese findet dieses Jahr am Freitag den 27.05.2016 statt.

      Um 17:00 Uhr geht es wie üblich los mit dem reinigen unserer Platten.

      Um 18:00 Uhr geht es dann weiter mit der Vereinsmeisterschaft selber.

 

2.   Die Jahreshauptversammlung:

      Die Jahreshauptversammlung findet dieses Jahr am 09.06.2016 im Karstens (Sportzentrum Velbert) statt.

      Beginn ist um 19:00 Uhr. Hier die Einladung.

 

 

Wir hoffen bei beiden Veranstaltungen auf ein zahlreiches Erscheinen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand

 


Informationen für die Eltern unserer Jugend:

 

Einladung zum Vorbereitungstermin der Jugend und Schüler, für die neue Saison 2016/17!

 

Alle Spieler der Jugend und Schüler sowie deren Eltern sind herzlich eingeladen.

 

Wann: 21.05.2016

Uhrzeit: 13:00 Uhr

Wo: Sporthalle am Böttinger Platz (Unser Spiellokal)

 

Besprochen wird:

 

1. Begrüßung

2. Jugend und Schüler im Verein

3. Meldung der Mannschaften

4. Training

5. Meisterschaftsspiele

6. Sonstiges

 

Über zahlreichen Besuch würden wir uns sehr freuen.

 

 

Mit sportlichen Grüßen

 

TTC SW Velbert


Die neue Internetseite ist endlich online!! :)

Der Vorstand bedankt sich bei Frau Christina Mandt von mandt&mandt, Büro für Werbung und Design

für die Erstellung der Seiten und des Designs.

 

Allen Vereinsmitgliedern und Besuchern von außerhalb wünschen wir viel Spaß beim Erkunden der Seite.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Der Vorstand des TTC-Schwarz-Weiß-Velbert


Vereins-/Weihnachtsmeisterschaft Jugendbereich:

Wir haben eine sehr gute Meisterschaft für die Jugend durchgeführt. Es war ein super Erfolg. 20 Jugendliche haben teilgenommen. 4 Eltern waren auf der Tribüne. Die Verpflegung kam sehr gut an. Die Weihnachtstüte mit meinen Kiwis wurde begeistert entgegengenommen.

 

Sieger der 2. Jugend wurde

1. Leon Krämer

2. Jonas Fußangel

3. Patrick Sander

 

Sieger der 1. Jugend wurde

1. Jonas Zimmermann

2. Julian Rosendahl

3. Leon Däsler

Alle Siegern und Platzierten einen herzlichen Glückwunsch!!!

 

Stand der besten Einzelbilanz der Saison 2015/2016

Hier der Stand zum Abschluss der Hinrunde:

Name

Bilanz Differenz

1. Pascal Friedrich

14:7 +6
2. Paul Kraska   8:2 +6
3. Marcel Friedrich 11:6 +5

* nur Spieler mit mindestens 10 Spielen berücksichtigt!

Für den TTC SW Velbert II wird es in der Tischtennis-Bezirksklasse nach dem knappen 7:9 gegen den Kettwiger Sportverein brenzlich.

Gegen den Tabellensechsten fehlte bei den Hausherren mit Patrick Berndt die nominelle Nummer zwei, während Kettwig komplett antreten konnte. Die Gäste gingen durch zwei Fünf-Satz-Erfolge gegen Gerwig/Vogel und Friedrich/Padolko in Führung. Rosendahl/Pfeifer und Florian Gerwig im Einzel sorgten für das 2:2. Pavel Padolko und Ulrich Pfeifer holte weitere Punkte für die „Schwarz-Weißen“ zum 4:5-Zwischenstand nach dem ersten Spielabschnitt.

Drei Niederlagen in Folge (Gerwig unterlag 2:3) bedeuteten das 4:8, doch die Hausherren kamen durch drei Siege in Serie noch einmal auf 7:8 heran. Nach dem 0:3 des Doppels Gerwig/Vogel hatten die Velbert (wie schon im Hinspiel) knapp mit 7:9 verloren und müssen weiter um den Klassenerhalt bangen.