Hier kommt unsere Meinung zur Corona-Situation.

Im Augenblick hoffen wir auf die weiter sinkende Inzidenzzahl,

damit wir evtl. ab dem 9. Juni wieder zum Schläger greifen können.



 Herzlichen Glückwunsch zum 80. Geburtstag !

 

Der Tischtennissport macht Spaß und hält lange jung. So ist es auch zu erklären, dass unser ältestes aktives Mitglied Hugo Koch am 16. Dezember 2020 diesen

besonderen Geburtstag feiern kann. Hugo, der seit dem 10. Februar 1957, also bereits mehr als 60 Jahre unserem Verein die Treue hält, kann auch auf ein bewegtes Vereinsleben zurückblicken. So gibt es wohl kaum eine ehrenamtliche Position, die er in der Vergangenheit nicht übernommen hat. Ob als Mitglied im Vorstand,

Geschäftsführer oder Sportwart, Hugo füllte jede Position mit der ihm eigenen Energie zum Wohle des Vereins aus. Darüber hinaus war er bis zum letzten Jahr noch

Staffelleiter in der Kreisklasse. Leider stoppt der Corona-Virus zurzeit seine Aktivitäten an der Platte, aber wir alle hoffen, dass er noch lange als aktiver Mannschaftskamerad

unser Vereinsleben bereichert.


Am letzten Wochenende fand in Bergisch Gladbach ein Qualifikationsturnier Jungen 18 für die DTTB TOP 48 statt.

Der TTC SW Velbert war an diesem Turnier durch Younes Gürsching aus der NRW-Liga Mannschaft vertreten.

Insgesamt 10 Jungen aus dem Bereich des WTTV nahmen an diesem Turnier teil und sie wurden vor eine schwere

physische Aufgabe gestellt. An einem Tag mussten bei dem Modus „Jeder gegen Jeden“ 9 Spiele absolviert werden.

Younes begann das Turnier mit einem knappen 3:2-Sieg gegen Kalaitzidis. Sein nächster Gegner war der Favorit

und spätere Sieger dieses Turnieres Tobias Slanina vom TTC Altena, der insgesamt ohne Niederlage blieb. Younes

gewannzwar den ersten Satz, musste sich aber letztlich 1:3 geschlagen geben. Dem Sieg über Hasse folgten dann

Niederlagengegen den späteren viertplatzierten Schapiro und dem zweitplatzierten Taramae, beide von Borussia

Düsseldorf.Mit großem kämpferischen Einsatz gewann er dann die folgenden vier Spiele und beendete das Turnier mit

6 Siegen und 3 Niederlagen. Mit dieser sehr guten Bilanz erreichte Gürsching einen hervorragen 5. Platz, der leider

nicht zur Teilnahme am Turnier der TOP 48 berechtigt. Wie knapp Younes an der Qualifikation gescheitert ist zeigen

die anderen Platzierungen. So war der zweitplatzierte Teramae von Borussia Düsseldorf mit 7 Siegen und 2 Niederlagen

nur einen Erfolg besser Younes. Trotzdem herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung.

 


Tief betroffen mussten wir die Mitteilung über den Tod eines unserer ältesten Vereins-mitglieder zur Kenntnis nehmen. Günter Gröne, von allen die ihn kannten  nur "Schorry" genannt, war vom 1. Juni 1953 bis zu seinem Tod Mitglied in unsererem Verein. Nicht nur als aktiver Spieler,  sondern auch als langjähriger Kassierer hat er das Vereinsleben bereichert.



Bilder vom Ferienprogramm der Stadt Velbert, mit dem Jörg unseren Verein wieder einmal in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt hat.



 Neues von der Spieler-Wechsel-Börse:

Schon jetzt gibt es einige Veränderungen für die neue Saison in unserem Verein. Im Wesentlichen betrifft das allerdings unsere 1. Mannschaft.

Hier haben wir mit Michal Wierzchowski, André Hagedorn, Stephan El Faramawy und Radoslaw Lukasik vier Abgänge zu verkraften. Dabei dürfte aus sportlicher Sicht der Abgang von Michal am ehesten schmerzen. Aber wer Jörg kennt weiß, dass für entsprechenden Ersatz gesorgt ist.

Mit Peter Petrovics (2.021 TTR-Punkte) und Tamas Heijj (1.864 TTR-Punkte) kommen zwei Spieler aus der Verbandsligamannschaft von der TTSG Lüdenscheid zu uns, die dort an Brett 1 und 3 gespielt haben.

 

                                                  

 

                Peter Petrovics                                                Tamas Hejj

Wir mir soeben gemeldet wurde, wechseln 5 (in Worten: FÜNF) Spieler vom TB Wülfrath zu uns. Wir dürfen uns auf Rene Allstein, Martin Horsten, Benjamin Schuster, Johannes Schreiber und Mark Knobloch freuen. Alle werden eine Bereicherung für unsere 2. bzw. 3. und 4. Mannschaft darstellen.

Außerdem hat unser Eigengewächs Christoph Schwalfenberg nach einem kurzem Gastspiel bei SV Union Velbert wieder die Spielberechtigung für seinen Heimatverein beantragt.


 

 

 

 

 

 

Mit gutem Beispiel geht die 1. Herrenmannschaft voran.

Vorschriftsmäßig kommen nach dem Training die

Schutzmasken zum Einsatz.


Das Corona-Virus hat auch die Tischtennis-Welt gehörig durcheinander gewirbelt. Nun hat der DTTB entschieden, dass die Tabellenstände vom 13. März 2020 als Abschlusstabelle gelten sollen. Für unsere Mannschaften hat das im Einzelnen folgene Auswirkung:

 

1. Mannschaft:     Mit dem 2. Tabellenplatz hat die Mannschaft einen Platz erreicht, der zur Teilnahme an einer Aufstiegsrunde zur NRW-

                            Liga berechtigen würde. Ob diese Runden jedoch gesspielt werden oder wie die evtl. weiteren Aufstiege geregelt werden

                            wird von den Landesverbänden kurzfristig noch entschieden.

                            NEU: Der Aufstieg in die NRW-Liga ist perfekt!

 

2. Mannschaft:     Mit dem erreichten 8. Platz in der Bezirksklasse wäre eine Relegationsrunde um den Abstieg verbunden. Hier gilt das

                            Gleiche wie für die 1. Mannschaft - abwarten auf den Entscheid des Landesverbandes.

                           NEU: Die Mannschaft verbleibt in der Bezirksklasse!

 

3. Mannschaft:     Für diese Mannschaft sind alle Entscheidungen gefallen. Mit dem guten 4. Tabellenplatz hat die Mannschaft eine

                             hervorragende Saison gespielt, der noch mögliche Aufstieg lässt sich aber leider nicht mehr realisieren.

 

4. Mannschaft:     Mit Bravour wurde der 1. Tabellenplatz erkämpft. Wir gratulieren zum Aufstieg in die Kreisliga B.

 

5. Mannschaft:     Auch hier gratulieren wir zum Aufstieg, der durch den 3. Tabellenplatz erreicht wurde.

 

6. und

7. Mannschaft:     Keine Auswirkungen haben der 5. bzw. 9. Platz auf Auf- bzw. Abstieg.


ACHTUNG!!!

In diesem Jahr hat es der Osterhase sehr gut mit uns gemeint. Zunächst allen Mitgliedern mit ihren Familien ein frohes Osterfest. Der Vorstand hofft, dass bisher alle die schwierige Zeit der Corona-Pandemie gut überstanden haben und gesundheitlich wohlauf sind.

Nun zu den österlichen Überraschungen:

Die 1. Herrenmannschaft wird in der kommenden Saison in der NRW-Liga an den Start gehen. Es sind demnach keine Relegationsspiele mehr erforderlich.

Die 2. Mannschaft verbleibt, ebenfalls ohne Relegationsspiele, in der Bezirksklasse.

 

Eine weitere große Überraschung hat uns der "Osterhase Jörg" ins Nest gelegt. Mit großem Eifer hat er die Aktivitäten der Mitglieder in der Corona-Zeit gesammelt und zusammengestellt. Hier könnt ihr das Ergebnis seiner Arbeit bewundern.

(GEMA-freie Musik von www.frametraxx.de)



Ein weiterer Neuzugang für die 1. Mannschaft

 

Es ist unserem Jörg mal wieder gelungen, einen weiteren Topp-Nachwuchsspieler an den Verein zu binden.

Mit Younes Gürsching kommt einer der besten Jugendspieler des Landes zu uns und wird die 1. Mannschaft zur Rückrunde verstärken. Younes kommt vom Liga-Konkurrenten Borussia Düsseldorf III und  ist dort an Brett 1 gemeldet und hat zurzeit 1.954 TTR-Punkte. Mit seinen 16 Jahren hat er schon einige Erfolge aufzuweisen, so ist er u.a. der aktuelle Bezirksmeister der Jungen 18 und Deutscher Mannschaftsmeister der Schüler.

 

                                                              


Liebe Vereinsmitglieder,

der Vorstand hat eine sehr gute Idee in die Tat umgesetzt und lädt zu einem Nikolausturnier ein.

Die Einladung seht ihr etwas weiter unten.

So, das Turnier hat am Nikolaustag stattgefunden und wurde von den zahlreich erschienen Mitgliedern mit Begeisterung angenommen. Nicht weniger als 24 Spieler hatten sich eingefunden um sich in gemütlicher Runde nicht nur sportlich zu messen, sondern auch die Gemeinschaft im Verein zu pflegen.

Gewonnen haben alle Beteiligten bei diesem Turnier, aber da es nun einmal ein Turnier war, musste auch ein Sieger her. Die durch Los zusammengesetzte Mannschaft Florian Lange und Peter Schmahl setzten sich doch etwas überraschend gegen den Rest der Teilnehmer durch.  Herzlichen Glückwunsch!

Vielen Dank an den Vorstand und an Lars Franke für die gute Organisation und der Chronist ist sicher, dass der Nikolaus auch im nächsten Jahr zu seinem Turnier vorbeikommt.

 

Dazu folgen nun einige Schnappschüsse des Geschehens.


Der Verein ist in der erfreulichen Situation einen versierten Trainer, der sogar im Besitz der die B-Lizenz ist, in den eigenen Reihen zu haben. Jörg Priestley hat nun allen Spielern angeboten sich in ihren Schwachpunkten weiter zu entwickeln.

Die erste Resonanz war außerordentlich erfreulich. Am ersten Tag, der eine verbesserte Beinarbeit zum Thema hatte, waren 8 Spieler/-innen angetreten. Das dieser Workshop kein Honigschlecken ist, konnten alle Beteiligten bereits nach den ersten 15 Minuten bestätigen. Bei einigen lief der Schweiss bereits in strömen. An diesen Workshops kann im Übrigen jedes interessierte Mitglied, egal ob Jugendlicher, Damen oder "Oldies" teilnehmen.

Für den zweiten Workshop zum Thema der parallelen Spieleröffnung haben sich bereits 10 Mitglieder angemeldet.

Der Vorstand hofft natürlich, dass weitere Mitglieder die Gelegenheit nutzen ihre Spielstärke zu verbessern.

 

Hier ein paar Bilder aus den einzelnen Trainingstagen.

 

                                            

Bisher wurden die einzelnen Trainingseinheiten von den Mitgliedern rege wahrgenommen, wie es die obigen Bilder

belegen. Die vom Vorstand und dem Trainer eingeführte Maßnahme hat sich damit als voller Erfolg erwiesen.


Kreisvorrundenspiele der Jungen 13 und 18 in unserer Halle am 3.11.2019

                                                                                 

 Bei den Jungen 13 nahmen auch 2 Teilnehmer unseres Vereins an dem Ranglistenturnier teil.  In der Vorrunde konnte Jonathan Franke

sich sehr gut behaupten. Da er nur gegen den späteren Gruppenersten verlor konnte er mit 4:1 Spielen den zweiten Platz in seiner Gruppe erreichen. Etwas weniger Glück hatte Hamza Wessinger, der in seiner Gruppe mit 1:4 Spielen leider die Platzierungsrunde nicht erreichen konnte.

Die anschließende Platzierungsrunde verlief dann für Jonathan nochmals erfolgreich.              

Mit 3:2 Siegen konnte dort einen guten dritten Platz ereichen und sich für die Endrangliste qualifizieren.

 


Von den Bezirksmeisterschaften, die am letzten Wochenende in Düsseldorf ausgetragen wurden, konnte unser Nachwuchstalent Mik Poerschke mit großen Erfolgen heimkehren. Zusammen mit seinem Partner Jason Zhao konnte er sich in einem starken Feld der Jungen 13 bis ins Doppelfinale kämpfen. Mit einem glatten 3:0 Erfolg haben sie dann dort die Konkurrenz für sich entscheiden können.

Auch in der Einzelkonkurrenz lief es an diesem Tag sehr gut. Hier konnte Mik bis ins Halbfinale vordringen und verlor erst dort gegen Niklas Neske vom TuS Xanten. Der Lohn war ein verdienter 3. Platz.

Wir gratulieren herzlich.

                                                                             



 

Abschlussbericht zur Hinrunde der Saison 2018/19

 

So, alle Mannschaften haben die Hinrunde hinter sich gebracht. Mit viel Kampf und Ehrgeiz wurden wohl fast alle Saisonziele verwirklicht. Zurzeit lassen die Ergebnisse und Tabellenstände auf den einen oder anderen Aufstieg hoffen.

 

Die 1. Mannschaft trat in ihrem zweiten Jahr in der Verbandsliga in der Gruppe 5 an. Allen Beteiligten war klar, dass der Klassenerhalt in diesem Jahr besonders schwierig wird, da es drei direkte Absteiger gibt und noch zwei weitere Mannschaften Relegationsspiele um den Klassenerhalt kämpfen müssen.

 

Erschwerend kam hinzu, dass uns mit Tobias Knoll ein zuverlässiger Punktelieferant aus beruflichen Gründen verlassen hat. Doch mit unserem Neuzugang an Brett 1, Michal Wierzchowski, ist es dem Verein gelungen diesen Verlust mehr als nur zu ersetzen. Michal erfüllt mit bisher 21:1 Siegen alle unsere hohen Erwartungen.

 

Mit 11:11 Punkten steht die Mannschaft zum Ende der Hinrunde auf einem 5. Tabellenplatz und kann etwas beruhigt die weiteren Aufgaben angehen. 

Einen besseren Tabellenplatz hat sie allerdings in den Spielen gegen TTC Union Mülheim und TSV Krefeld-Bockum verpasst. Das Spiel gegen Mülheim ging mit 5:9 verloren, da die drei Eingangsdoppel allesamt verloren wurden und nur Michal und Jörg mit 4 Punkten und Raphael mit einem Sieg zu überzeugen wussten.

 

Das Spiel gegen Krefeld-Bockum zeigte ebenfalls, dass die Mannschaft mit der Paarung Michal und Jörg nur über ein gutes Doppel verfügt. Michal gewann seine beiden Einzel (gegen Lewandowski allerdings erst nach hartem Kampf im 5. Satz) und Jörg konnte nach seinem Sieg gegen Lewandowski gegen den sehr stark aufspielenden Böhnisch leider nur gratulieren. Einen Sahnetag hatte Raphael erwischt, der beide Einzel gewinnen konnte. Auch Andre konnte trotz seines beruflich bedingten Trainingsrückstands ebenso wie unser junges Talent Timo punkten. So reichte es zu einer sicher geglaubten 8:4 Führung. Plötzlich riss jedoch der Faden und der Gegner konnte noch zum 8:8 ausgleichen.

 

Und so sehen die Einzelbilanzen zurzeit aus:

 

Michal Wierzchowski 21 : 1

Jörg Priestley 17 : 5

Raphael Nußbaum 10 : 11

Andre Hagedorn 4 : 3

Stephan El Faramawy 4 : 17

Timo Schweika 4 : 15

Peter Pimiskern 2 : 7

 

Die Ergebnisse in den Doppeln zeigen die Schwäche der Mannschaft auf. So erspielten Michal und Jörg 11:4 Siege und die übrigen Paarungen 7:16.

 

Einen sehr guten 1. Tabellenplatz in der Kreisliga A 2 konnte unsere 2. Mannschaft erreichen. Mit 18:2 Punkten ist bei einem weiteren guten Saisonverlauf ein Aufstieg in die Bezirksklasse erreichbar.

 

Den einzigen Punkte musste man gegen den ESV Wuppertal West und der ESV Wuppertal West 2 abgeben, die sich ebenfalls in der Spitzengruppe der Kreisliga etabliert haben.

 

Das Spitzenspiel gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer TTC BW Solingen wurde dann zu einem echten Krimi. Mit einem 9:6 Sieg nach mehr als 3 Stunden Spielzeit blieben die beiden Punkte dann letztlich in Velbert. Sehr gut

spielten an diesem Tag Florian und Dietmar, die jeweils ungeschlagen blieben.

 

Die bisherigen Einzelergebnisse:

Pavel Padolko 13 : 6

Florian Gerwig 9 : 4

Ulrich Pfeifer 6 : 3

Dietmar Friedrich 10 : 4

Marcel Friedrich 5 : 1

Stefan Rosendahl 10 : 3

 

Ein großer Dank geht auch an die Ersatzspieler aus den unteren Mannschaften.

 

 

Auch unsere 3. Mannschaft ist mit 15:5 Punkten und einem 3. Tabellenplatz sehr gut in die neue Saison gestartet. Mit dieser Punktzahl steht sie jedoch nicht allein, da sich ein breites Spitzenfeld gebildet hat. Mit der Rückkehr von Patrick Berndt an

 

Brett 1 hat die Mannschaft jedoch insgesamt an Spielstärke gewonnen, so träumt man auch hier von einem evtl. Aufstieg.

 

Der Start mit einem 9:6 Sieg gegen den ewigen Rivalen TTC Heiligenhaus war vielversprechend, jedoch folgte eine 5:9 Niederlage mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft gegen den TV Haan, bei der leider alle Doppel verloren gingen.

 

Es folgte ein 8:8 gegen den TTC Wuppertal. In diesem Spiel gelang unserer Mannschaft nun das Kunststück ebenfalls alle Eingangsdoppel zu gewinnen. Trotzdem reichte es nicht zum Gesamtsieg, da mit Christian und Klaus an diesem Tag zwei Spieler ohne Einzelerfolg blieben.

 

Und so sehen hier die Einzelbilanzen aus:

 

Patrick Berndt 14 : 2

Christian Winkler 13 : 5

Sascha Vogel 4 : 2

Andreas Mendorf 4 : 4

Roland Spazier 7 : 4

Klaus Bludau 5 : 9

Michal Macek 6 : 2

Klemens Kaiser 8 : 5

 

Mit insgesamt 20:12 Siegen ist in dieser Spielzeit auch die Erfolgsquote in den Doppelspielen recht ordentlich.

 

Unsere 4. Mannschaft hat zurzeit einen „Lauf“.

 

Mit nur zwei Niederlagen steht die Mannschaft augenblicklich mit 10:5 Punkten auf einem hervorragenden 3. Tabellenplatz. Das Spiel gegen Wuppertal stand am Anfang der Serie auf dem Programm und da hatte die Mannschaft noch mit Aufstellungsproblemen zu kämpfen. Seither läuft es gut und es kann vom Aufstieg geträumt werden. Mit dem Neuzugang Frank Nussbaum hat sich die Mannschaft auch sehr gut verstärken können. Ebenfalls sehr positiv hat sich die Rückkehr in den Spielbetrieb von Thorsten Jung ausgewirkt.

 

Hier die Einzelbilanzen:

 

David Jestram 8 : 10

Frank Nussbaum 14 : 6

Leon Däsler 13 : 1

Ralf Pick 8 : 9

Thorsten Jung 6 : 5

Michael von der Höh 6 : 5

Lothar Uloth 5 : 0

Lars Franke 5 : 4

 

 

Mit der 5. Mannschaft schickt der Verein einen weiteren Aufstiegskandidaten ins Rennen. In der 2. Kreisklasse wird zum Ende der Hinrunde mit 12: 6 Punkten der 3. Tabellenplatz belegt. Mit nur 3 Niederlagen kann sich die gut aufgestellte Mannschaft hoffentlich auch in der Rückrunde weiter oben halten.

 

Die Einzelergebnisse:

 

Hari Kortsalis 10 : 7

André Müller 9 : 4

Sven Kuhn 10 : 4

Achim Neufeld 7 : 8

Hugo Koch 7 : 6

 

Auch hier wird den Kollegen aus der 6. Mannschaft gedankt, welche bei Spielerausfällen gerne ausgeholfen habe.

 

Dennoch kamen in dieser Mannschaft auch vermehrt Jugendspieler zum Einsatz, die bereits schon jetzt sehr gute Ergebnisse erzielen konnten.

 

Luca Fabert 6 : 1

Ben Feltes 0 : 2

Justus Babilon 2 : 0

 

 

Zum Abschluss der Hinrundenbilanzen der Saison 2018/19 der Bericht über die eigentlichen „Helden“ des Vereins. Die 6. Mannschaft! Nach der Hinrunde steht die Mannschaft, die den Tischtennissport aus Spaß und Freude betreibt, mit 0:18 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz.

Erstaunlich, dass alle ihren Humor noch nicht verloren haben und auch weiterhin auf den ersten Sieg hoffen. Von allen eingesetzten Spielern und Spielerinnen konnten bisher nur Irene Schwerhoff (1:4) Andreas Pfaffenholz (2:6) und Pavel Alexandru Gherman (1:6) Spiele für sich entscheiden.

 

Bewundernswert sind die in dieser Mannschaft auch die weiteren eingesetzten Damen. Anke Babilon und Doreen Jestram haben (mit Ausnahme von Irene) mit dem Sport erst vor kurzem angefangen und haben in dieser Mannschaft zunächst ihre sportliche Heimat gefunden.

 


Für seine jahrzehntelange und ehrenamtliche Mitarbeit im

TT-Bezirk Bergisch Land hat unser Vereinsmitglied Hugo Koch eine seltene Ehrung erhalten. Ihm wurde der Alfred Römer Gedächtnispokal vom Bezirksvorstand verliehen.

Wir als Verein gratulieren auch recht herzlich und wünschen unserem Sportkameraden weiterhin viel Spaß an der TT-Platte.

 


Kreismeisterschaften enden mit Podestplätzen für den Schwarz-Weißen Nachwuchs
 
In diesem Jahr gingen bei den Kreismeisterschaften 18 Kinder unserer Abteilung an den Start.
 
Aus unserer 1. Jugend-Mannschaft kamen in der Jungen-B-Konkurrenz alle aus der Gruppenphase und erfüllten damit ihre Pflicht. Justus Babilon musste allerdings schon in der 1. Hauptrunde die Segel streichen. Luca Fabert zeigte an diesem Wochenende kämpferisch die beste Leistung und unterlag im 1/8 Finale. Das 1/4-Finale erreichten Ben Feltes und Jonas Fußangel ohne große Mühe, mussten aber nach dieser Runde beide ihren Gegnern gratulieren.
Im Doppel erreichten Justus Babilon und Jonas Fußangel den 3. Platz.
 
Unser erfolgreichster A-Schüler war Mik Poerschke, der sich erst im Finale geschlagen geben musste. Besser machte er es einen Tag später, als er sich den Kreismeistertitel der B-Schüler sicherte. Nach großem Kampf gewann er in seinem ersten B-Schüler-Jahr den Titel gegen Marco Klubert von Germania Wuppertal mit 3:2. Mik Poerschke und Jonathan Franke erreichten beide das Doppel-Finale, blieben darin aber chancenlos.
 
Thomas Polit sorgte wohl für die größte Überraschung und gewann seine Gruppe. Für ihn war dann erst in der 3.Hauptrunde Endstation.
Younness Boughlid erreichte die 2.Hauptrunde.
 
Unser C-Schüler Jonathan Franke konnte an seine aktuellen Erfolge anknüpfen und unterlag erst im Finale seinem Gegner Yarkin Sener von Germania Wuppertal. Gemeinsam sicherten sich beide Spieler den Doppel-Titel.
 
Erstmalig nahmen unsere Mädels an einem Wettkampf teil. Während Amal Boughlid und Rokia Aklia ein wenig das Losglück fehlte und beide bereits in der Gruppe ausschieden, konnten Jasira Wessinger und Aleyna Güven die Gruppenphase überstehen und sensationell ins 1/4-Finale einziehen. Einen tollen 3. Platz im Doppel belegten außerdem Rokia Aklia und Jasira Wessinger.

Am 27.04.2018 trafen wir uns zu unserer diesjährigen Vereinsmeisterschaft im Erwachsenenbereich. Es waren ca. zwanzig Spieler da, darunter auch einige Damen. Für das leibliche Wohl war gesorgt, so dass direkt nach der Auslosung das Turnier um 18 Uhr stattfinden konnte. Gespielt wurde im Einzel eine Gruppenphase und anschließend im KO Modus. Die Doppel wurden zugelost und nur im KO Modus gespielt. Unser Kassenwart Lars Franke brachte das benötigte Equipment mit, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Vielen Dank dafür. Es gab viele interessante Spiele, bei denen auch hier und da ein Favorit stolperte. Noch vor Mitternacht stand dann das Ergebnis fest.

 

Wir gratulieren zur Vereinsmeisterschaft 2018:

 

Einzel:

 

Stephan El Faramawy ( Neuzugang erste Mannschaft)

 

Doppel:

 

Stephan El Faramawy / Achim Schirner

 

Wir danken allen Vereinsmitgliedern für das gute Gelingen dieser Vereinsmeisterschaft.

 

Hier noch die weiteren Finalergebnisse:

 

Einzel

 

  1. Stephan El Faramawy
  2. Pavel Podolko
  3. Stefan Rosendahl und Christian Winkler

 

 

 

Doppel:

 

  1. Stephan El Faramawy / Achim Schirner
  2. Pavel Podolko / Andre Müller
  3. Christian Winkler / Fredy Schwerhoff und Thorsten Jung / Werner Richter

 

 

Der Vorstand


Jonathan Franke machte in den Herbstferien Überstunden und trainierte fleißig in der Andro-Tischtennis-Schule in Düsseldorf. Hier traf er auf sein Idol Kristian Karlsson, aktueller schwedischer Nationalspieler und Nummer 23 der Weltrangliste


Mik Poerschke GEWINNT die Kreismeisterschaften Bergisches Land Schüler C Einzel am 09.07.2017.

Im Finale schlug er Yarkin Sener mit 11 ; 7 / 13 ; 11 und 11 ; 9

Wir gratulieren zu diesen tollen Erfolg.

 

 

     
       
       

 

Kreismeister 2017 im Schüler-C Doppel
Mik Poerschke und Jonathan Franke

Auch hierzu gratulieren wir natürlich, weiter so.

Hier noch einige Bilder.



 

Abschlussbericht zur Saison 2016/2017

 

 

 

Die Saison neigt sich dem Ende zu und hat mit positiven aber auch negativen Ergebnissen für unseren Verein geendet. Hier einen Überblick zu den Ergebnissen der einzelnen Mannschaften.

 

1.    Mannschaft

 

Das erhoffte Ziel des direkten Aufstieges in die Verbandsliga ist leider nicht erreicht worden, aber der nach hartem Kampf errungene 2. Tabellenplatz hat ausgereicht um den Aufstieg in die Verbandsliga Wirklichkeit werden zu lassen. In den Relegationsspielen Anfang Mai konnte das Ziel durch einen 2. Platz in der Runde doch noch erreicht werden. Hierzu gratulieren wir der Mannschaft sehr herzlich.

 

Zu dem sehr guten Erfolg haben alle Spieler mit zum Teil fantastischen Ergebnissen beigetragen.

 

So hat unser Spitzenspieler Jörg Priestley mit 42:1 Siegen das beste Ergebnis in der Liga erzielt. Die weiteren Ergebnisse: Dirk Vogelsang 23:11, Pascal Friedrich 21:16, Raphael Nußbaum 23:12, Christoph Schwalfenberg 18:11 und Peter Pimiskern 11:13.

 

Mit 23:2 Siegen ist hier auch noch das erfolgreichste Doppel mit Jörg Priestley und Pascal Friedrich zu nennen.

 

2.    Mannschaft

 

In dieser Mannschaft hat von Anfang an nichts gestimmt. So kann es auch nicht verwundern, dass es nur zum 10. Tabellenplatz gereicht hat, der leider auch den Abstieg in die Kreisliga A bedeutet.

 

Neben dem noch ansprechenden Ergebnis von Florian Gerwig (11:12) konnten nur noch Pavel Padolko (12:11) und Ulrich Pfeifer (11:6 – Rückrunde 8:0) ein positives Spielergebnis abliefern.

 

Hier hat der Sportwart bei der Zusammenstellung der Mannschaft wohl kein glückliches Händchen gehabt. Aber nun kann im nächsten Jahr wieder voll angegriffen werden, obwohl die Konkurrenz in der Kreisliga A sehr stark sein wird.

 

3.    Mannschaft

 

Hier hat alles geklappt. Nach sehr schwachem Start mit 1:5 Punkten hat sich die Mannschaft schnell gefangen. Sie war als Favorit für den Aufstieg in die Saison gegangen und hat dann die lange Zeit führende Mannschaft von TTC Wuppertal am letzten Spieltag von der Tabellenspitze abgelöst. Der Lohn für diese spannende Aufholjagd ist der direkte Aufstieg in die Kreisliga B.

 

An diesem Erfolg waren folgende Spieler  beteiligt:

 

Marcel Friedrich 15:2, Christian Winkler 23:8, Roland Spazier 12:8, Michael Macek 16:6, Klaus Bludau 18:5, Klemens Kaiser 4:3, Andreas Mendorf 1:5, Lothar Uloth 6:3, Micky von der Höh 7:7, Peter Schmahl 2:3, Haris Kortsalis 1:1, David Jestram 2:1 und Luca Fabert 0:1.

 

Herausragend auch die Doppelpaarungen Marcel Friedrich/Christian Winkler (11:1) und Michael Macek/Klaus Bludau (10:2).

 

Der Mannschaft wünschen wir für die nächste Saison ebenfalls viel Erfolg, da sie im Wesentlichen wohl in der gleichen Besetzung wieder an den Start gehen wird.

 

 4.    Mannschaft

     Mit den durchweg erzielten guten Ergebnissen konnte die Mannschaft einen sicheren 6. Platz im Mittelfeld erkämpfen. Dazu  

      beigetragen haben folgende Stammspieler:

      Leon Däsler (9:11), Haris Kortsalis (12:22), Lars Franke (21:12), Peter Schmahl (6:7),

Ralf Pick (15:18), Andrè Müller (9:11) und David Jestram (10:5).

 

Wenn es gelingt in der nächsten Saison diese Mannschaft immer in dieser Formation antreten lassen zu können, sollte ein noch besseres Ergebnis möglich sein. Dem Angriff auf einen Aufstiegsplatz sollte dann nichts mehr im Wege stehen.

 

5.    Mannschaft

      Ebenfalls im gesicherten Mittelfeld konnten sich unsere Spieler der 5. Mannschaft behaupten.

      Mit dem 7. Tabellenplatz wurde das Saisonziel erreicht obwohl es immer mal wieder zu Aufstellungsschwierigkeiten kam. Aber hier

      werden wir in der neuen Saison voraussichtlich mit einer neu an den Start gehenden 6. Mannschaft einen guten Unterbau für geregelte

      Ersatzgestellungen Abhilfe schaffen können.

      Die Spielergebnisse im Einzelnen:

      Achim Neufeld (7:15), Michael Rech (5:11), Achim Schirner (11:9), Hugo Koch (8:11),

Paul Kraska (8:16), Helmut Klemp (9:14) und Sven Kuhn (15:6).

 

 Relegationsspiele der 1. Mannschaft

Am 6./7. Mai 2017 finden diese Spiele statt. Hier trifft unsere Mannschaft auf die Tabellenzweiten der Landesligen 10 -12, den TTC BW Krefeld, TuS Strempt und TTV DJK Hürth.

Dieser Doppelspieltag findet in Hürth statt und wir hoffen, dass unsere Mannschaft von einem starken Anhang begleitet wird und den Aufstieg noch schafft.

 



Endspurt

 

So langsam nähert sich das Ende der Saison 2016/17, die Spannung wächst und die Rechnerei um den  Aufstieg oder Abstieg beginnt.

Kann der Aufstieg noch geschafft werden?

Hoffentlich können wir den Abstieg vermeiden!

 

Auch für einige von unseren Mannschaften werden die letzten Spiele zu Schicksalsspielen.

 

Die 1. Herrenmannschaft hat mit Jörg Priestley (bisher 34 Siege und nur eine Niederlage) den besten Spieler der Landesliga in ihren Reihen und kämpft um den

2. Tabellenplatz. Wird dieses Ziel erreicht, kann über die nachfolgenden Relegationsspiele der Aufstieg in die Verbandsliga erreicht werden.

Mitentscheidend wird wohl das Spiel gegen den bisherigen Tabellenzweiten TTC Union Mülheim II am 2. April 2017 um 11 Uhr in Mülheim sein. Hier sind alle Mitglieder gefordert – begleitet und unterstützt die Mannschaft lautstark.

 

Ganz andere Sorgen hat unsere 2. Mannschaft.

Um den drohenden Abstieg zu vermeiden müssen wohl die Spiele in Kupferdreh (am 18.03.2017) und das Heimspiel am 7.04.2017 gegen Ronsdorf gewonnen werden. Auch hier die dringende Bitte an alle Mitglieder – unterstützt die Mannschaft lautstark und helft, das fast Unmögliche, den Klassenerhalt,  noch zu erreichen.

 

Die 3. Mannschaft hat es in den eigenen Händen  den 2. Tabellenplatz  und damit den geplanten Aufstieg noch zu erreichen. Werden die letzten 4 Spiele gewonnen ist das Ziel geschafft, da am letzten Spieltag der 1. und 2. der Tabelle gegeneinander spielen. So wie es zurzeit aussieht, ist es wohl so, dass egal wie das Spiel ausgeht, die Mannschaft dann als 2-ter die Saison beenden kann und damit aufsteigt.

 

Die 4. Mannschaft hat wohl weder in der einen noch in der anderen Richtung Probleme. Mit dem bisher erreichten 7. Tabellenplatz hat sie sich wohl einen Platz im gesicherten Mittelfeld erkämpft und kann dem Ende der Saison beruhigt entgegensehen.

 

Ebenfalls einen guten 7. Tabellenplatz hat unsere 5. Mannschaft bisher erreicht und kann die letzten Spiele ohne Sorgen genießen.




Am 09.12.2016 war die Weihnachtsfeier unserer Jugend.

 

Der Hauptpunkt an diesem Abend war das Eltern-Kinder-Turnier bei dem unsere Jugendlichen mit ihren Eltern im Doppel gegeneinander antraten.

 

Mit viel Spaß, leckerem essen und einer Menge Kinderpunsch hatten alle zusammen einen schönen Abend.

 

Nach einem spannenden letzten Doppel zwischen den Familien Feltes und Fußangel wurde der Sieger ausgemacht.

 

Mit einem 3:0 Sieg hat Jonas Fußangel mit seinem Vater gewonnen!

Herzlichen Glückwunsch dafür!

 

 

 

Wir danken allen Familien und Helfern für diesen schönen Abend und wünschen allen ein Frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!!!

 

Alle Bilder von dem Abend findet Ihr hier

 

 

 

Der Vorstand

 

 

 

Jonas (rechts im Bild) und sein Vater, die Sieger des Eltern-Kinder-Turnier



Kreisvorrangliste der Jugend

Am vergangenen Sonntag fand in der Böttinger-Turnhalle am Buschberg die Kreisvorrangliste der Jugend und der B-Schüler statt. Ausrichter war in diesem Jahr der TTC SW Velbert. Nach langer Zeit veranstalteten die Schwarz-Weißen unter der Aufsicht des Kreisjugendwartes Bergische Land Marcel Budée und Jugendkoordinator des Vereins Jörg Priestley eine derart große Veranstaltung in ihrer Halle und freuten sich über eine rege Teilnahme. An zwölf Tischen gingen knapp 60 Schüler und Jugendliche an den Start. Acht alleine von Schwarz-Weiss. Viele Eltern, Geschwister, Freunde und Verwandte füllten die Tribüne. Der erste Vorsitzende des Vereins Joachim Neufeld war aufgrund des Erfolges sichtlich stolz: „So viele Leute hatten wir das letzte mal vor zwanzig Jahren auf der Tribüne.” Für die nächste Runde qualifizieren sich die vereinseigenen Jungen, Luca Fabert, Leon Krämer und Ben Feltes. Der neun Jährige Mik Poerschke qualifizierte sich ebenfalls direkt für die Endrunde der B-Schüler im Dezember.



Jahreshauptversammlung 2016.

 

Am 09.06.2016 hat unsere Jahreshauptversammlung  im „ Karstens“  am Sportzentrum Velbert stattgefunden.  Es haben sich 25 interessierte Mitglieder zur Versammlung eingefunden, die den Ausführungen der Vorstandschaft gefolgt sind.  Nach der Entlastung des Vorstandes durch die Mitglieder wurde ein neuer Vorstand für die nächsten 2 Jahre gewählt.

 

 

Der neu gewählte Vorstand :

 

1. Vorsitzenden Joachim Neufeld

 

2. Vorsitzenden Peter Schmahl

 

Geschäftsführer Paul Kraska

 

Finanzwart Lars Franke

 

Sportwart Klaus Bludau

 

Jugendwart Jörg Priestley

 


Die Vereinsmeisterschaft ist ausgespielt!

 

Bei Bierchen und Würstchen wurde die Vereinsmeisterstaft aus 18 Teilnehmern ausgespielt.

 

Vereinsmeister im Einzel ist Pascal Friedrich der im Finale gegen Stefan Rosendahl gewann.

 

Vereinsmeister im Doppel sind Leon Däsler und Florian Gerwig die sich im Finale gegen Pascal Friedrich und Werner Richter

durchsetzen konnten.

 

Insgesamt war es ein schöner Abend mit guten und spannenden Spielen.